background
5.3/6

The Serengeti Rules

Seit den 1960er Jahren macht sich eine kleine Gruppe junger Wissenschaftler auf den Weg in die Wildnis, angetrieben von einer unstillbaren Neugierde darüber, wie die Natur funktioniert. Eintauchend in einige der abgelegensten und spektakulärsten Orte der Erde - von der majestätischen Serengeti bis zum Amazonasdschungel, vom Arktischen Ozean bis zu pazifischen Gezeitenbecken - entdecken sie ein einziges Regelwerk, das alles Leben regiert. Jetzt, im Zwielicht ihrer bedeutenden Karriere, teilen diese fünf unbekannten Helden der modernen Ökologie die Geschichten ihrer Abenteuer, enthüllen, wie ihre Pionierarbeit unseren Blick auf die Natur auf den Kopf gestellt hat, und geben uns die Möglichkeit, die Welt so neu zu gestalten, wie sie sein könnte und sollte.

„The Serengeti Rules“ gelingt es, das wichtige Thema der komplexen Funktionsweise von Ökosystemen und der zentralen Rolle der Schlüsselarten in diesen Systemen in einer auch für Laien verständlichen Weise zu veranschaulichen.

„The Serengeti Rules“ ist ein gut recherchierter Film, der in die Tiefe geht und viele empirische Beispiele enthält. Er zeigt nicht nur die Probleme, sondern auch gezielte Massnahmen, diese zu lösen.

Nicht zuletzt besticht der Film durch die Schönheit der Bilder und ihre Ästhetik, mit denen er den destabilisierenden Einfluss des Menschen auf seine Umwelt veranschaulicht. Überhaupt ist es ein sehr gut gemachter Film mit einer klaren und nachvollziehbaren Argumentation, einem guten Schnitt und passender Musik.

„The Serengeti Rules“ war einer der zwei Hauptfilme des Filme für die Erde Festival 2019.

Regie: Nicolas Brown
Drehbuch: Nicolas Brown
Produktion: David Allen, Tangled Bank Studios
Musik: Anne Nikitin
Akteure: Svavar Jonatansson, Svavar Jónatansson, Tony Sinclair, Mary Power, Bob Paine, John Terborgh, Jim Estes, Sean B. Carroll, Greg Kriek, Ashlyn Jade Lopez, Jonathan Newport
 
Entstehungsjahr: 2018
Dauer: 84 min
Unsere Altersempfehlung: 16
Sprache (Ton): Englisch
Entstehungsland: Vereinigte Staaten
Drehorte: Vereinigte Staaten, Venezuela
 
Filmrechte: Tangled Bank Studios ()

Du kannst ihn ebenso kostenpflichtig anschauen bei:

Weitere Rezensionen

Tags

Hauptthema: Planet Erde Potential Mensch
Nebenthema: Artenvielfalt Regenerierung Vernetzung Wald Wildnis Wildtiere Zusammenarbeit
Erwähnungen: Schlüsselarten Ökosystem Monokultur Otter Seesterne Barsch Ameisen Walfang Serengeti Downgrading Aufwertung Wolf Bissom Orcas Biologen Wissenschaftler Biografie
Themenseite(n): Planet Erde Potential Mensch Festival-Auszeichnungen

Bewertung

Gesamtbewertung

Inhalte

Unterhaltungswert

Wissenschaftlichkeit + journalistische Leistung

Transfer eines Momentums

Bilder, Musik, Handwerk


Film aufführen

Filmtipps

Weitere Filme