Freightened

Der wahre Preis der Frachtschifffahrt

Offizieller Filmbeschrieb

Die postindustriellen Ökonomien sind heute durch einen stark zurückgegangenen Produktionssektor gekennzeichnet. 90% von allem, was wir konsumieren, kommt aus Übersee. Die Frachtschiff-Industrie kontrolliert 95% aller Produkte, die auf diesem Planeten transportiert werden. Was ist der wahre Preis des Verschiffens? Wer sind die Schlüsselfiguren dieser globalen Industrie? Was ist der Einfluss auf unser Leben und die Umwelt?

"Freightened" nimmt uns hinter die Kulissen einer alles-ausser-sichtbaren Industrie, um die Mechanik und die Gefahren zu zeigen, welche den Kern unserer Wirtschaft, unserer Umwelt und dem eigentlichen Modell unserer Zivilisation bilden.

Hinweise zum Film

Die Stärke des Films ist, dass er für ein breites Publikum eine Dimension des globalen Transportwesens aufzeigt, welche bisher noch nie aufgezeigt wurde. Er zeigt verschiedene Aspekte der Thematik, wie Tierleben, Lärmemissionen, Arbeitsbedingungen, Kriminalität, globale Gesetze/Regelungen, Gefahr des anonymen Transportwesens. Dadurch regt er stark zum Nachdenken an.

Spannende Fakten: 90% der Konsumartikel werden verschifft. Ein heutiges Frachtschiff hat den Schwefelausstoss von 50 Millionen Autos. 60'000 Schiffe fahren rum.

Bewertung der Filmjury

Ausgewählt für das Filme für die Erde Festival 2016.

"Seeblind“ zeigt mit exzellenter Qualität ein bislang wenig dokumentiertes Thema von hoher Relevanz. Der Regisseur geht gut auf verschiedene Perspektiven ein, glänzt durch ganzheitliches Aufzeigen von Zusammenhängen und vermag einen Bezug zu unseren Lebensgrundlagen wie auch eine Verbindung zum eigenen Leben herzustellen. Nebst den Schattenseiten für Mensch und Umwelt werden, wenn auch eingeschränkt, Verbesserungsmöglichkeiten aufgezeigt.

"Seeblind“ ist ein intelligenter Film, dem es mit Wissen und vielen, gut eingebrachten Beispielen gelingt, den Einfluss des Menschen auf die Erde gut aufzuzeigen. Der Film informiert zwar gut, vermag aber nur beschränkt zu Handlungswillen anzuregen oder Emotionen zu wecken.

Durchdacht aufgebaut, mit spannender Dramaturgie, guter Bildwahl und bemerkenswerter Kameraführung vermag "Seeblind“ filmhandwerklich zu überzeugen.

Technische Daten und Aufführungsrechte...

Regie: Denis Delestrac
Drehbuch: Denis Delestrac
Produktion: Polar Star Films, La Compagnie des Taxi-Brousse, Aljazeera Documentary Channel, SWR, NDR, Carles Brugueras, Laurent Mini, Karim Samaï, Marieke van den Bersselaar
Musik: Cezame Music Agency, Elisabeth Skornik, Guy Skornik
Akteure: Noam Chomsky, Rose George, Razvan Adrianita, Elizabeth Cline, Stephen Cotton, James Corbett, Christian Buchet, Alex MacGillivray, Marc Levinson, Peejay Lopez Catoy, Alisdair Pettigrew, Ivelisse Mincey, Lee Adamson, Eric T. Wiberg, Ketil Ottersen
 
Entstehungsjahr: 2016
Dauer: 90 min
Sprache (Ton): Deutsch, Französisch, Englisch, Spanisch
Entstehungsland: Frankreich, Spanien
Drehorte: Vereinigte Staaten
Unsere Altersempfehlung: 14
 
Filmrechte: About Premium Content () | éducation21 (Schweiz)

Weiterführendes...

Verfügbarkeit...

  • Dieser Film kann oben kostenpflichtig angeschaut werden.

Du kannst ihn ebenso kostenpflichtig anschauen bei:

Tags

Hauptthema: Konsum + Alternativen Multinationale Wirtschaft & Fairtrade
Nebenthema: Effizienz Externalisierung Fossile Gift Globalisierung Infrastruktur
Erwähnungen: Industrieversand Frachttsschiff transportkosten globalisierung Container invasive Spezien Öllecks Hochsee-Gesetze Liberia Panama Seeblind Kanalexpansionsprojekt lärm wale Korruption Transparenz Rückverfolgbarkeit transport fracht
Themenseite(n): Multinationale Wirtschaft & Fairtrade Konsum + Alternativen Festival-Nominationen

Bewertung

Inhalte

Unterhaltungswert

Wissenschaftlichkeit + journalistische Leistung

Transfer eines Momentums

Bilder, Musik, Handwerk


Film aufführen

Filmtipps

Weitere FIlme