background
5.1/6

The True Cost

Der Preis der Mode

Dies ist eine Geschichte über Kleidung. Über die Kleidung, die wir tragen, die Menschen, die sie machen und die weltweiten Auswirkungen der Industrie, welche sie herstellt. Die Preise für Kleider sinken seit Jahrzehnten während die Kosten für Mensch und Umwelt dramatisch steigen.

"The True Cost" ist eine bahnbrechende Dokumentation, die den Schleier von einer unsichtbaren Industrie lüftet und uns fragt, wer den Preis für unsere Kleidung zahlt.

Rund um die Erde, vom schillerndsten Laufsteg zum dunkelsten Slum öffnet uns "The True Cost" als erster Film seiner Art die Augen für das Leben und die Umwelt der vielen Menschen, die hinter unserer Bekleidung stehen.

Interviewpartner sind die weltbesten Kenner dieser Materie: Stella McCartney, Livia Firth, Vandana Shiva u.v.a.

Es existiert eine 39-minütige Schulversion (ab 14 Jahren) mit deutschen, englischen und französischen Untertiteln beim Schweizer Video on demand Angebot von "Filme für eine Welt". Sie Abschnitt "Verfügbarkeit".

Hauptfilm am Filme für die Erde Festival 2015.

"The True Cost“ vermittelt überzeugend Zusammenhänge, spricht ein Thema mit extrem hoher Relevanz an und vermag damit eine greifbare Verbindung zum eigenen Leben herzustellen. Die journalistischen Leistung ist stark und gibt mehreren Standpunkten eine Bühne. "The True Cost“ beleuchtet ein alltägliches Thema mit seinen Problematiken aus einem selten gezeigten Blickwinkel, geht aber wenig auf praktische Lösungsansätze ein.

Der Unterhaltungswert dieses Films ist hoch und lässt kaum jemanden emotional unberührt. Gleichzeitig vermittelt er Wissen und Fakten und zeigt den Einfluss der Thematik auf die Erde und andere Menschen auf.

Mit der sehr bewegenden, emotionalen Wirkung wird Verantwortung angesprochen und Handlungswille initiiert. Die geweckte Empathie und die globalen Zusammenhänge und Auswirkungen vermögen gar eine planetare Dimension zu erschaffen.

"The True Cost“ wartet mit spannender Dramaturgie auf, punktet mit ausserordentlichen Bildern, bemerkenswertem Schnitt und Kameraführung und komplettiert die filmische Leistung mit gut abgestimmter Musik.

Regie: Andrew Morgan
Drehbuch: Andrew Morgan
Produktion: Michael Ross, Lucy Siegle, Livia Firth, Vincent Vittorio, Christopher L. Harvey, Laura Piety, Untold Creative, Life Is My Movie Entertainment Company
Musik: Duncan Blickenstaff
Akteure: Vandana Shiva, Rick Ridgeway, Tim Kasser, Stella McCartney
 
Entstehungsjahr: 2015
Dauer: 92 min
Unsere Altersempfehlung: 14
Sprache (Ton): Englisch
Sprache (Untertitel): Japanisch, Deutsch, Französisch, Englisch, Chinesisch, Italienisch, Spanisch, Koreanisch, Schwedisch, Portugiesisch, Hindi, Arabisch, Niederländisch, Norwegisch, Finnisch, Dänisch, Isländisch
Entstehungsland: Vereinigte Staaten
Drehorte: Kambodscha, Indien, Bangladesch, Haiti
 
Filmrechte: GrandFilm (Schweiz, Deutschland, Österreich) | The Film Sales Company () | Bullfrog Films () | Baobab (Österreich) | éducation21 (Schweiz)
DVD kaufen
  • Dieser Film kann oben kostenpflichtig angeschaut werden.

Du kannst ihn ebenso kostenpflichtig anschauen bei:

Weitere Rezensionen

Tags

Hauptthema: Multinationale Wirtschaft & Fairtrade
Nebenthema: Externalisierung Gift Globalisierung Kleidung Sozialunternehmer Gesundheit
Erwähnungen: Mode Kleider Wahrheit Preis Herstellung Fair Trade Umwelt Bangladesch Tokyo Dhaka India Wasserverschmutzung Gift Pestizid Textil
Themenseite(n): Multinationale Wirtschaft & Fairtrade Die besten Filme zu Kleidern, Mode und Fast Fashion Festival-Nominationen

Bewertung

Gesamtbewertung

Inhalte

Unterhaltungswert

Wissenschaftlichkeit + journalistische Leistung

Transfer eines Momentums

Bilder, Musik, Handwerk


Film aufführen

Filmtipps

Weitere FIlme