Sweatshop I: Deadly Fashion

Wenn hippe Blogger in Kambodscha Billigkleider nähen

Offizieller Filmbeschrieb

Alles begann mit der norwegischen Doku-Reihe "Sweatshop“, in der drei junge Mode-Blogger einen Monat lang den harten Alltag von kambodschanischen Näherinnen in Phnom Penh am eigenen Leib erfahren sollten. Nach weltweiten Schlagzeilen, über eine Million Klicks und zahlreichen Anfragen, entschloss sich Regisseur Joakim Kleven einen einstündigen Dokumentarfilm daraus zu machen.

Frida, Anniken und Ludwig lieben und leben für Mode. Jeden Monat geben sie Hunderte von Euro für Klamotten aus und verdienen ihr Geld damit, auf ihren Mode-Blogs die neuesten Laufstegtrends zu präsentieren. Es hat die drei allerdings bislang wenig interessiert, unter welchen Bedingungen ihre Kleidung hergestellt wird - "die Fabrikarbeiter haben sich doch bestimmt schon an diese Arbeitsbedingungen gewöhnt.“

Nun aber tauschen sie ihr komfortables Leben mit dem Alltag von Bekleidungsarbeitern in Kambodscha. Neben der harten Arbeit in den Fabriken, müssen die Jugendlichen mit nur 3 US-Dollar pro Tag überleben.

Der Film zeigt sehr eindrücklich den wahren Preis von Billig-Kleidung.

Hinweise zum Film

Unter dem Titel "Hungerlohn für hippe Mode" zeigte der WDR 2015 eine deutsche Zusammenfassung der Doku-Reihe "Sweatshop".

Weitere Rezensionen

…ein gelungener Versuch, ein Thema emotional anzugehen, über das genügend Zahlen gewechselt wurden. Und mit Trendsettern als Protagonisten stehen die Chancen, die Primark- und H&M-Zielgruppe zu erreichen, definitiv besser als mit jeder Infografik. – Annika Leister, Berliner Zeitung

Technische Daten und Aufführungsrechte...

Regie: Joakim Kleven
Produktion: Hacienda Films A.S., APTV
 
Entstehungsjahr: 2015
Dauer: 52 min
Sprache (Ton): Englisch, Norwegisch
Sprache (Untertitel): Französisch, Englisch, Spanisch
Entstehungsland: Norwegen
Drehorte: Kambodscha, Norwegen
Unsere Altersempfehlung: 14
 
Filmrechte: SRF mySchool (Schweiz) | Javafilms ()

Weiterführendes...

Verfügbarkeit...

DVD kaufen
  • Dieser Film kann oben gratis angeschaut werden.

Tags

Hauptthema: Multinationale Wirtschaft & Fairtrade
Nebenthema: Globalisierung Kleidung
Erwähnungen: Fashionblogger Kambodscha Textilfabriken Veng Sreng H&M Arbeitsrechte Textil Industrie Reality TV Ungerechtigkeit Jugendlicher Teenager blogger mode
Themenseite(n): Multinationale Wirtschaft & Fairtrade Die besten Filme zu Kleidern, Mode und Fast Fashion Festival-Nominationen

Film aufführen DVD kaufen

Filmtipps

Weitere FIlme