Die Reise der Pinguine

Offizieller Filmbeschrieb

Antarktis, Südpol. Die Durchschnittstemperatur beträgt minus 40 Grad. Doch ein einzigartiges Lebewesen trotzt dem neun Monate andauernden Winter: der Kaiserpinguin. "Die Reise der Pinguine" beschreibt dessen aussergewöhnlichen Lebenszyklus in einer der einsamsten und lebensfeindlichsten Gegenden des Planeten - erzählt in spektakulären Bildern, die den Atem rauben. Hingerissen von der Stärke und dem Geschick der Pinguine verfolgt der Zuschauer gespannt ihren beschwerlichen Marsch über das Eis, ihre Liebestänze, das Schlüpfen der Jungen und ihren immerwährenden Kampf ums Überleben.

Hinweise zum Film

Dieser Film ist auch für Kinder, Schulen und als Weihnachtsgeschenk geeignet und weckt die Wertschätzung für Lebewesen, wie sie weiter weg nicht sein könnten, aber leider trotzdem von uns betroffen sind (Klimawandel).

Vor allem die Musik ist sehr speziell und berührt die Zuschauer auf einer emotional-epischen Ebene.

Oscar-Gewinner 2006: Bester Dokumentarfilm

Weitere Rezensionen

Überwältigend... Szenen, die gleichermassen berühren und faszinieren. Ein Meisterwerk... Vor so einer Leistung können wir uns nur verneigen! – Polar News

Die Bilder aus dem ewigen Eis sind beeindruckend. Hut ab vor den Kameraleuten, die sogar während der Winterstürme ausharrten! – Facts

Die Filmsensation des Jahres. – TV Movie

Auf keinen Fall verpassen. – ZDF heute-journal

Überwältigendes Naturspektakel und packendes Gefühlskino in einem. – CINEMA

Man spürt die Ehrfurcht vor der Natur im ganzen Film. Er lehrt auch – durch die Erzählung und die gefilmten Scenen – ein Gespühr für das Durchhaltevermögen der Tiere, die unter den rauesten Bedingungen überleben sowie auch die Würdigung und das Verständnis für den Kreislauf des Lebens: Geburt, Leben und Tod. – Common Sense Media

Trotz der augenscheinlichen logistischen Probleme, diesen Film zu drehen, ist das Ergebnis etwas, das täuschen einfach ist und doch überraschend bewegend. – The Associated Press

Das Genre ist neu. Im Grunde revolutionär, direkt an der Grenze zu Tierdokumentation, Fiktion und Reportage. – France Soir

Luc Jacquet konnte in seinen Film eine wunderbare Poesie einfliessen lassen. Der Film ist wie eine Hymne auf das Leben, besonders weil die gewohnten Kommentare über die Sitten und Bräuche der Pinguine fehlen. – Le Nouvel Observateur

Technische Daten und Aufführungsrechte...

Regie: Luc Jacquet
Drehbuch: Luc Jacquet, Michel Fessler
Produktion: Bonne Pioche, Wild Bunch, National Geographic Films, Yves Darondeau, Christophe Lioud, Emmanuel Priou
Musik: Émilie Simon, Alex Wurman
 
Entstehungsjahr: 2005
Dauer: 82 min
Sprache (Ton): Deutsch, Französisch, Englisch, Spanisch
Sprache (Untertitel): Deutsch, Französisch, Englisch, Spanisch
Unsere Altersempfehlung: 6
 

Weiterführendes...

Verfügbarkeit...

DVD kaufen
  • Dieser Film kann oben gratis angeschaut werden.

Du kannst ihn ebenso kostenpflichtig anschauen bei:

Tags

Hauptthema: Kinder- und familiengerechte Filme
Nebenthema: Wildnis Wildtiere
Erwähnungen: Antarktis Südpol Kaiserpinguine Pinguine Jungtiere Winter Eis Überleben Liebe Luc Jacquet
Themenseite(n): Kinder- und familiengerechte Filme Planet Erde

Film aufführen DVD kaufen

Filmtipps

Weitere FIlme