background

Die Reise der Pinguine

Antarktis, Südpol. Die Durchschnittstemperatur beträgt minus 40 Grad. Doch ein einzigartiges Lebewesen trotzt dem neun Monate andauernden Winter: der Kaiserpinguin. "Die Reise der Pinguine" beschreibt dessen aussergewöhnlichen Lebenszyklus in einer der einsamsten und lebensfeindlichsten Gegenden des Planeten - erzählt in spektakulären Bildern, die den Atem rauben. Hingerissen von der Stärke und dem Geschick der Pinguine verfolgt der Zuschauer gespannt ihren beschwerlichen Marsch über das Eis, ihre Liebestänze, das Schlüpfen der Jungen und ihren immerwährenden Kampf ums Überleben.

Dieser Film ist auch für Kinder, Schulen und als Weihnachtsgeschenk geeignet und weckt die Wertschätzung für Lebewesen, wie sie weiter weg nicht sein könnten, aber leider trotzdem von uns betroffen sind (Klimawandel).

Vor allem die Musik ist sehr speziell und berührt die Zuschauer auf einer emotional-epischen Ebene.

Oscar-Gewinner 2006: Bester Dokumentarfilm

Regie: Luc Jacquet
Drehbuch: Luc Jacquet, Michel Fessler
Produktion: Bonne Pioche, Wild Bunch, National Geographic Films, Yves Darondeau, Christophe Lioud, Emmanuel Priou
Musik: Émilie Simon, Alex Wurman
 
Entstehungsjahr: 2005
Dauer: 82 min
Unsere Altersempfehlung: 6
Sprache (Ton): Deutsch, Französisch, Englisch, Spanisch
Sprache (Untertitel): Deutsch, Französisch, Englisch, Spanisch
Entstehungsland:
Drehorte:
 
DVD kaufen

Du kannst ihn ebenso kostenpflichtig anschauen bei:

Weitere Rezensionen

Tags

Hauptthema: Kinder- und familiengerechte Filme
Nebenthema: Wildnis Wildtiere
Erwähnungen: Antarktis Südpol Kaiserpinguine Pinguine Jungtiere Winter Eis Überleben Liebe
Themenseite(n): Kinder- und familiengerechte Filme Planet Erde

Film aufführen

Filmtipps

Weitere FIlme