The Last Giants

Wenn das Meer stirbt

Offizieller Filmbeschrieb

In der Strasse von Gibraltar zwischen Afrika und Europa leben mehr Walarten auf engstem Raum als überall sonst auf der Welt. Doch gleichzeitig weist sie auch eine auf der Welt einmalige Verkehrsquote für Schiffsverkehr auf. Dadurch werden sie immer wieder von den meist riesigen Containerschiffen gerammt, durch den Lärm gestört oder geraten in die Schiffsschrauben. Hier kämpft die Schweizer Modedesignerin Katharina Heyer einen unermüdlichen Kampf, um die letzten Giganten der Meere zu schützen.

Hinweise zum Film

Die wunderbaren Bilder machen den Film zu einem Erlebnis und zeigen die Einzigartigkeit der Natur und das Phänomen der Globalisierung in gleichem Masse auf.

Bewertung der Filmjury

"The Last Giants“ vermittelt gut den Zusammenhang und die Auswirkungen der Globalisierung auf die Strasse von Gibraltar. Ein Thema von hoher Relevanz und sehr starkem Bezug zu unserer ökologischen Basis. Dem Regisseur gelingt mit guter Recherche ein Film, dem es in einem bereits gut dokumentierten Gebiet gelingt, Neuigkeitswert zu erschaffen.

Der Film ist unterhaltsam wie intelligent und zeigt detailliert den Einfluss des Menschen auf die Ozeane und das Leben insgesamt auf. Dynamische Systementwicklungen werden gut beachtet und es werden viele Fakten und empirische Beispiele eingebracht.

"The Last Giants“ ist sehr bewegend und weckt stark Empathie und Mitgefühl wie auch eine Wertschätzung für die natürliche Vielfalt. Trotz des breiten Spektrums an emotionaler Involvierung gelingt es dem Film nur geringfügig zu Handlungswillen oder Initiative zu inspirieren.

Der Film ist logisch aufgebaut, spannend anzuschauen und mit einigen noch nie gesehenen Szenen. Allerdings sticht weder die Qualität der Bilder, noch Schnitt oder Kameraführung speziell hervor.

Weitere Rezensionen

Die Doku verzichtet auf Horrorbilder sonder zählt nüchtern die Fakten auf. Dies wirkt umso eindringlicher. – Die Zeit Online

Wale zu filmen ist fast unmöglich, doch das Filmteam von Regisseur Daniele Grieco ist diesen Meergiganten faszinierend nah gekommen. – 3sat

Ein bewegender Film, der mit beängstigenden Fakten und packenden Bildern vor allem eins ist: eine Mahnung. – Spiegel Online/TV

Eine dicht gepackte, facettenreiche Doku... hautnahe Begegnungen mit den Tieren bilden traumhafte Sequenzen... Wer kein Herz aus Stein hat, dem geht das nahe. – kino.de

Ein aufwühlender Dokumentarfilm, einzigartige Aufnahmen. Der Film "The Last Giants" lebt von seinen Tieraufnahmen und den engagierten Menschen. – NDR Kulturjournal

Technische Daten und Aufführungsrechte...

Regie: Daniele Grieco
Drehbuch: Daniele Grieco
Produktion: Daniele Grieco, Stella Maris Film
Musik: Stefan Mohr
Akteure: Ernst August Schepmann
 
Entstehungsjahr: 2010
Dauer: 90 min
Bildformat: 16:9
Sprache (Ton): Deutsch
Sprache (Untertitel): Deutsch, Englisch
Entstehungsland: Deutschland, Spanien
Drehorte: Spanien
Unsere Altersempfehlung: 12
 
Filmrechte: Progress Film-Verleih (Deutschland)

Weiterführendes...

Links & Dateien

Offizielle Website zum Film

Verfügbarkeit...

Tags

Hauptthema: Ökosystem Meer
Nebenthema: Globalisierung Wildtiere Lärm
Erwähnungen: Wale Schiffe Verkehr Lärm Aussterben Gibraltar Katharina Heyer
Themenseite(n): Ökosystem Meer

Bewertung

Inhalte

Unterhaltungswert

Wissenschaftlichkeit + journalistische Leistung

Transfer eines Momentums

Bilder, Musik, Handwerk


Film aufführen DVD kaufen

Filmtipps

Weitere FIlme