Planet Ocean

Offizieller Filmbeschrieb

"Planet Ocean" zeigt in imposanten Luft- und Unterwasseraufnahmen die Schönheit der Ozeane: Der Ursprung unseres Lebens!

Yann Arthus-Bertrand ("HOME") und Michael Pitiot präsentieren in ihrem beeindruckenden Film nicht nur die überwältigende Vielfalt der Meere. Sie zeigen auch anschaulich, wie viel Verantwortung wir für ihren bedrohten Artenreichtum haben und wie wichtig nachhaltiges Handeln zum Erhalt unserer Erde ist. "Planet Ozean" entstand in Kooperation mit Omega und mit wissenschaftlicher Unterstützung von Tara Expeditions.

Der Botschafter des Umweltprogramms der Vereinten Nationen, Yann Arthus-Bertrand, stellte die Dokumentation erstmalig auf dem Rio+20-Gipfel 2012 vor - ein Plädoyer für den Schutz der Ozeane.

Hinweise zum Film

Gut geeignet für grosse Events und prominente Aktionen sowie als Weitergabe-DVD. Sekundarschulen können den Film auch im Unterricht einsetzen. In Primarklassen empfehlen wir höchstens das Zeigen von Ausschnitten. Für Gymnasien und Hochschulen ist der Film nur bedingt geeignet, da er es mit Fakten und Zahlen nicht immer so genau nimmt.

Bewertung der Filmjury

"Planet Ocean“, das sieht man sofort, ist das Werk eines professionellen Künstlers. Die einzigartigen Bilder sind von ausserordentlicher ästhetischer Qualität und gut auf den Inhalt bezogen. Der Schnitt ist gut, die Kameraführung oft bemerkenswert, die Filmmusik super.

Dramaturgisch verläuft der Film allerdings recht eintönig, der Aufbau könnte logischer sein. Insgesamt eher anspruchsvoll als unterhaltsam.Trotzdem ist "Planet Ocean“ anregend für die Seele und die Sinne und durchaus intelligent.

"Planet Ocean“ vermittelt Zusammenhänge gut, Verbindungen zur eigenen Lebenswelt werden recht einsichtig. Der Film bezieht sich sehr stark auf das Meer als unsere Lebensgrundlage und ökologische Basis, und tatsächlich ist das Thema sehr aktuell. Schade ist deshalb umso mehr, dass die einzigen gezeigten Lösungsansätze im Abspann gezeigt werden - und erst noch nur als schriftlicher Text. Vor allem fehlen vorbildliche Beispiele und Lösungsmöglichkeiten auf individueller Ebene.

Zwar wird im Film einiges an Fakten und Zusammenhängen vermittelt, doch sind diese nicht immer korrekt oder genau, oft vereinfacht. Trotzdem wird eindrücklich vermittelt, in welchem Ausmass der Mensch das Ökosystem der Erde beeinflusst und man bekommt durch zahlreiche Beispiele ein gutes Bild davon, wie insbesondere im Meer alles miteinander in komplexer dynamischer Wechselwirkung steht. Das heutige Wissen wird allerdings dabei kaum angemessen relativiert und die Menschheit wird recht pauschalisierend der Meereszerstörung beschuldigt.

Auf emotionaler Ebene wirkt "Planet Ocean“ bewegend und weckt durch die überwältigenden Aufnahmen eine starke Wertschätzung für die Natur. Zudem hat der Film eine betont globale Perspektive, was zur Schaffung eines kollektiven Bewusstsein beitragen kann. Durch die fehlenden individuellen Lösungsvorschläge wird aber wenig direkter Handlungswille und Verantwortungsbewusstsein erzeugt.

Technische Daten und Aufführungsrechte...

Regie: Yann Arthus-Bertrand, Michael Pitiot
Drehbuch: Michael Pitiot
Produktion: Omega Watches
Akteure: Josh Duhamel
 
Entstehungsjahr: 2012
Dauer: 94 min
Sprache (Ton): Deutsch, Französisch, Englisch, Portugiesisch
Sprache (Untertitel): Deutsch, Englisch
Entstehungsland: Frankreich
Drehorte: Brasilien, Australien, Indonesien, Vereinigte Staaten, Panama, Belize, Senegal
Unsere Altersempfehlung: 12
 
Filmrechte: GoodPlanet Foundation ()

Weiterführendes...

Verfügbarkeit...

DVD kaufen
  • Dieser Film kann oben gratis angeschaut werden.
  • Dieser Film darf für gemeinnützige Zwecke gratis vorgeführt werden

Du kannst ihn ebenso kostenpflichtig anschauen bei:

iTunes Swisscom TV

Tags

Hauptthema: Ökosystem Meer
Nebenthema: Überfischung
Erwähnungen: meere Überfischung ozeane bedrohung ausrottung nachhaltigkeit yann arthus-bertrand Temperaturanstieg Plankton Strömungen Winde Fisch
Themenseite(n): Ökosystem Meer Filmfenster Oceans

Bewertung

Inhalte

Unterhaltungswert

Wissenschaftlichkeit + journalistische Leistung

Transfer eines Momentums

Bilder, Musik, Handwerk


Film aufführen DVD kaufen

Filmtipps

Weitere FIlme