Who Killed The Electric Car?

Offizieller Filmbeschrieb

Bis zum Anfang des neuen Jahrtausends war in Kalifornien eine ganze Flotte ausschliesslich mit Elektromotoren angetriebener Fahrzeuge unterwegs. Die stolzen Besitzer - unter ihnen Tom Hanks und Mel Gibson - liebten ihre EV-1 und bescheinigten ihnen exzellente Fahreigenschaften. Doch die Tage der umweltfreundlichen Vierräder waren gezählt, weil eine unüberwindbare Lobby aus Automobilindustrie, Ölkonzernen und Politik um Einfluss und Profit fürchtete.

Dabei hätte es ein neuer amerikanischer Traum werden können, eine einmalige Gelegenheit für die führende Industriegrossmacht, der Welt einen echten Dienst zu erweisen. Mit einer zukunftsträchtigen, umweltfreundlichen Technologie, die das Fahrverhalten weltweit verändert und die fatale Abhängigkeit vom Erdöl gebremst hätte. Was könnte, in Zeiten alarmierender Ozonwerte und steigender Energiekosten, wichtiger sein?

Diese unglaubliche Dokumentation deckt die Hintergründe hinter dem Verschwinden der formschönen Flitzer auf. Spannend wie ein Krimi - und gefährlich aktuell!

Weitere Rezensionen

Eine ausgewogene Untersuchung der Gründe, warum das Elektroautos verschwand. Zu den Gründen gehören geheime Absprachen und Gier, die Rückgratlosigkeit der Regierung und die Propaganda der Öl-Unternehmen - aber auch die Gleichgültigkeit der Verbraucher und Beschränkungen der Fahrzeuge selbst. – San Francisco Chronicle

Ein rätselhafter Mord, ein Ruf zu den Waffen und ein effektiver Wutauslöser, "Who Killed the Electric Car?" ist die neueste und eine der erfolgreicheren Dokumentation im wachsenden Bereich der problem-orientierten Dokumentationen. Wie Al Gores "Eine unbequeme Wahrheit" und die besseren nicht-fiktionalen Recherchen über den Krieg im Irak, wurde diese Geschichte voller Informationen über die Bemühungen, das Elektroauto auf die Strasse zu bringen - und dort zu behalten - nicht gemacht, um Ihr Gewissen zu beruhigen. – The New York Times

Paine versteckt seine liberale Denkweise nicht, aber er lässt alle Seiten zu Wort kommen - von General Motors bis Ralph Nader. Im Abspann gibt es kaum Zweifel, wer das Elektroauto getötet hat. – New York Post

Technische Daten und Aufführungsrechte...

Regie: Chris Paine
Drehbuch: Chris Paine
Produktion: Jessie Deeter, Electric Entertainment, Plinyminor, Papercut Films
Musik: Michael Brook
Akteure: Mel Gibson, Tom Hanks, Martin Sheen
 
Entstehungsjahr: 2006
Dauer: 92 min
Entstehungsland: Vereinigte Staaten
Drehorte: Vereinigte Staaten
Unsere Altersempfehlung: 14
 
Filmrechte: Papercut Films ()

Weiterführendes...

Verfügbarkeit...

  • Dieser Film kann oben gratis angeschaut werden.

Du kannst ihn ebenso kostenpflichtig anschauen bei:

iTunes Microsoft Store

Tags

Hauptthema: Mobilität
Nebenthema: Auto Innovation Politik
Erwähnungen: Auto Öl Elektroauto Industrie EV1 Danny DeVito Mel Gibson
Themenseite(n): Mobilität

Film aufführen

Filmtipps

Weitere FIlme