Lunchkino: Progamm und Tickets 

Zur Tagesmitte gibt es zwei Kurzfilme und Bio-Sandwich mit Getränk serviert. Das Thema: Mutige Menschen, die sich unermüdlich für die Artenvielfalt auf unserer Erde stark machen.

Takayna
Das Tarkine-Gebiet liegt in Tasmanien und beherbergt einer der letzten wirklich wilden Regenwälder unserer Erde. Der Regenwald ist noch weitgehend so wie zu Zeiten der Dinosaurier. Noch. Denn der Wald und die dort liegenden archäologischen Schätze der Aborigines sind durch die rückwärtsgewandten Pläne der Forst- und Bergbauindustrie bedroht. Ein Umweltschützer der ersten Stunde wie auch eine marathonbegeisterte Ärztin setzen alles daran, den uralten Wunderwald zu bewahren. Der Film zeigt aus verschiedenen Perspektiven die Komplexität der modernen Naturschutzarbeit und wie wichtig es ist, gemeinsam für die letzten wirklich wilden Gebiete unseres Planeten einzustehen. Alex Lowther (2018), 37 min, ab 16 Jahren, Audio: Englisch mit deutschen Untertiteln. Trailer.

The Seed Vault
Im Herzen der Arktis liegt der wohl wichtigste Schatz der Welt. Im „Svalbard Global Seed Vault“ lagert tief unter dem Eis die gesamte Kulturpflanzenvielfalt dieser Erde. „The Seed Vault“ begleitet den weltbekannten Wissenschaftler Cary Fowler, der den Schlüssel zum Saatgut-Tresor – aber auch zum Fortbestehen unserer Zivilisation – in seinen Händen hält. Denn die Kulturpflanzen sind durch den Klimawandel und den steigenden Nutzungsdruck stark gefährdet. Nur wenige hochproduktive Obst- und Gemüsesorten schaffen es in unsere Supermärkte. Mit dem fortschreitenden Kulturpflanzenverlust geht auch die über Jahrmillionen entwickelte Anpassungsfähigkeit der Pflanzen verloren, die in Zukunft von grösster Bedeutung sein könnte. Daniel Sherer (2017), 16 min, ab 12 Jahren, Audio: Englisch mit deutschen Untertiteln. Trailer.

Der Festival-Eintritt ist kostenlos mit Ausnahme des Lunchkinos (CHF 22 inkl. Bio-Sandwich und Getränk). In Deutschland ist das Lunchkino kostenlos.

Die bestellten Tickets werden Ihnen direkt nach Bezahlung via PostFinance (Konto oder Postcard möglich) oder Paypal (Payal oder Kreditkarten möglich) als PDFs per E-Mail zugestellt.

Das Ticket-Formular wird voraussichtlich am Mittwochabend 18. September 2019 geschlossen.