Schulkino am Filme für die Erde Festival

Am 18. September 2020 laden wir im Rahmen des Filme für die Erde Festivals wieder zum Schulkino rund um das Thema Nachhaltigkeit ein. Wie immer ist für alle Altersklassen etwas dabei und alle Vorführungen sind kostenlos.

Die Schulkino-Filme behandeln Themen, die uns im Alltag beschäftigen. Sei es zum Thema Plastik/Abfall, Klimawandel oder Umwelt-Engagement: Das Schulkino bietet wohldosierte Infos, Fakten sowie Lösungen, eingebettet in sagenhafte Landschaften und Tierwelten. Vor allem zeigen die Filme eindrücklich: Niemand ist zu klein, um Grosses zu bewirken.

Wir nehmen die Coronavirus-Situation sehr ernst und planen das Festival mit grösstmöglicher Vorsicht. Aufgrund der geltenden Abstandsregelungen ist die Platzzahl  begrenzt. Ein frühzeitiges Anmelden lohnt sich auf jeden Fall. Für die Anmeldung bitte ganz nach unten scrollen. 

Schulkinoprogramm 2020

09.00 - 10.00 Uhr Auf Wiedersehen Eisbär  Unter- und Mittelstufen
10.30 - 11.30 Uhr Microplastic Madness Mittel- und Oberstufen
12.15 - 13.15 Uhr  Microplastic Madness  Mittel- und Oberstufen
14.00 - 15.45 Uhr Chasing The Thunder  Oberstufen und Interessierte

Schulkinofilme

Auf Wiedersehen Eisbär 

Auf einer von Schnee und Eis bedeckten Insel im Nordpolarmeer begegnet der Naturfilmemacher Asgeir Helgestad einer Eisbärin und ihren zwei verspielten Eisbärenkindern. Seitdem lässt ihn die kleine Eisbärenfamilie nicht mehr los und über Jahre folgt er ihren Spuren. 

«Auf Wiedersehen Eisbär» lässt die Schüler*innen hautnah am Leben der Eisbärenfamilie teilnehmen. Die Schüler*innen entdecken, wie die Tierwelt mit den rasanten Veränderungen des Klimawandels umgehen. Sie lernen auch, dass wir Menschen einen für das Schmelzen der zerbrechlichen Eiswelt verantwortlich sind. Asgeir Helgestad, 2018, 50 min, ab 6 Jahren, Sprache: Deutsch.

(Vgl. Lehrplan 21: NMG.2.1., NMG.2.2, NMG.2.4, NMG.2.6, RZG.1.2)

Microplastic Madness

In der Luft, im Wasser, im Boden oder selbst in unserem Blut: Plastik ist überall. Unerschrockene Fünftklässler*innen aus New York suchen nach den Ursachen und Auswirkungen der Plastikflut. Dafür werden sie zu kleinen Wissenschaflter*innen, sammeln Daten, informieren die lokale Bevölkerung sowie die Entscheidungsträger*innen aus der Politik und machen selber vor, wie die Plastikflut eingedämmt werden kann. Nebenbei erklären sie auf so erfrischende wie zugängliche Art die Ursachen und die Lösungen für das (Mikro-)Plastikproblem. 

Begleitet von Expert*innen lernen die Schüler*innen, wie (Mikro-)Plastik entsteht und lernen über die Folgen des Plastiks im Meer, an Land und in der Luft. Aber sie lernen auch konkrete Lösungen zur Plastikvermeidung/-reduktion kennen und werden inspiriert, sich gleich selber dafür einzusetzen. Atsuko Quirk, Debby Lee Cohen, 2019, 60 min, ab 8 Jahren, Sprache: Deutsch.

(Vgl. Lehrplan 21: NMG.5.3, NMG.6.5, NMG.7.4, NMG.10.5, RZG.1.4, RZG.3.2)

Chasing The Thunder

Als die Umweltaktivisten der Sea Shepherds das berüchtigte Schleppnetz-Schiff «Thunder» in den abgelegenen Gewässern der Antarktis beim illegalen Fischen aufspüren, beginnt eine spannungsgeladene Verfolgungsjagd. Während vier Monaten und über drei Weltmeere versucht die «Thunder» den Sea Shepherds mit allen Mitteln zu entkommen. Doch die eingeschworene Crew bleibt den illegalen Fischern beharrlich auf den Fersen. Gelingt den Umweltaktivisten endlich, was die Regierungen und Interpol jahrelang vergeblich versucht haben? 

Die Schüler*innen entdecken, was eine Gruppe von engagierten Freiwillige alles ausrichten kann. Gleichzeitig erfahren sie, dass es neben internationalen Fischfang-Regelungen und staatlichen Bemühungen auch private Umweltschutzinitiativen braucht, um die Meere vor der Überfischung zu schützen. Auch werden die Schüler*innen motiviert, ihren eigenen Fischkonsum zu überdenken. Marc Levin, Mark Benjamin, 2018, 95 min, ab 12 Jahren, Sprache: Englisch mit deutschen Untertiteln

(Vgl. Lehrplan 21: NMG.6.5, NT.9.1, NT.9.3, RZG.1.4, RZG.3.1)

Nachhaltigkeit ansprechend vermittelt

Wieder im Klassenzimmer können die Schüler*innen gleich selbst aktiv werden: Zusammen mit myclimate bieten wir passend zu den Filmthemen spannende Lernmaterialien als Unterstützung an. Weiter können über myclimate kostenlose Workshops und Unterrichtsmaterialien gebucht werden, mit denen Sie und Ihre Klassen die Themen Umwelt- und Klimaschutz noch vertiefen können. Dabei stehen die Handlungsmöglichkeiten der Schüler*innen im Vordergrund – in der Schule, in der Freizeit und im zukünftigen Beruf. (CH und LI).

Begleitende Schulunterlagen von den Energie- und Klimapionieren und myclimate

Auf Wiedersehen Eisbär

Microplastic Madness

Chasing the Thunder

Begleitende Projekte 

Die Themen der Schulkino-Filme gleich in den Unterricht integrieren und selber aktiv werden? Das Team von myclimate steht Ihnen bei der Umsetzung von Umwelt- und Klimaschutz im Unterricht kostenlos zur Seite. Falls Sie Interesse daran haben, können Sie dies unten bei der Schulkino-Anmeldung angeben. myclimate kontaktiert Sie daraufhin gerne mit einem unverbindlichen Angebot. Bei Fragen können Sie sich an energie-klimapioniere@myclimate.org wenden.

  • Energie- und Klimapioniere (CH, LI): Die Klasse führt unter Leitung einer Lehrperson selber ein Projekt durch, das Energie einspart, CO2 -Emissionen vermindert oder Bewusstsein schafft schafft – z.B. ein klimafreundliches «Zmittag» kochen, ein Klimatheater aufführen oder einen Veloflohmarkt organisieren, etc. Zur Vertiefung der Themen Energie und Klima kann eine kostenlose Doppellektion (90 min) gebucht werden.
  • Jobs for Future (CH): In jedem Beruf kann man zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit beitragen. In 90-minütigen Klassen-Workshops erarbeiten die Schülerinnen und Schüler anhand von konkreten Beispielen, was das für sie und ihre berufliche Orientierung bedeutet. Die Erkenntnis, dass sie mit ihren Interessen und Stärken zu nachhaltiger Entwicklung beitragen können, gibt den Jugendlichen neue Perspektiven und Inspiration für Nachhaltigkeit, wie auch für ihre Berufswahl.
  • Shape your Trip (CH): Mit den Unterrichtsmaterialien und dem Reisewettbewerb werden junge Erwachsene aktiviert sich mit den ökologischen und gesellschaftlichen Auswirkungen des eigenen Reiseverhaltens auseinander zu setzen. Am Beispiel eigener Reiseideen erarbeiten sie gemeinsam Handlungsmöglichkeiten für die nachhaltigere Gestaltung von Freizeit- und Klassenreisen.

Schulkino-Locations

Affoltern am Albis, Basel, Bern, Biel, Chur, Horgen, Interlaken, Luzern, Schaan, Solothurn, St. Gallen, Steffisburg, Thun, Winterthur, Zug, Zürich