Viel Gutes erwartet uns

Ein Landwirt kämpft entschlossen um unseren Boden

Offizieller Filmbeschrieb

Niels Stokholm ist ein 79-jähriger biodynamischer Bauer auf dem Thor Højgård Hof nördlich von Kopenhagen. Dort bewirtschaftet er zusammen mit seiner 53 Jahre alten Frau Rita das Land. Niels führt den Bauernhof gemäß dem Grundsatz, dass Menschen und Erde grundlegend mit dem Universum verbunden sind. Unter anderem benutzt er einen Saat- und Bepflanzungskalender, der sich nach den Planetenbewegungen richtet.

Das beste Restaurant der Welt, NOMA, und viele der besten dänischen Köche kaufen ihre Zutaten beim Bauern Niels. Trotzdem hat Niels mit den EU-Vorschriften zu kämpfen, mit regelmäßigen Tierschutzkontrollen und Gerichtsverfahren, denn Niels‘ Pakt mit dem Universum gehorcht nicht den von den Behörden festgesetzten Regeln. Über weite Strecken erledigen Niels und Rita sämtliche Arbeiten auf dem Bauernhof allein, und Niels hat eine Entscheidung darüber, wer nach ihm den Hof übernehmen wird, aufgeschoben. Aber Niels hat gesundheitliche Probleme. Er hustet schwer und sein Herz ist schwach. Das ist Niels‘ letzte Chance, einen Nachfolger zu finden. Aber ist es überhaupt möglich, den Traum eines anderen zu übernehmen?

Bewertung der Filmjury

"Viel Gutes erwartet uns" zeigt auf eindrückliche Art und Weise wie biodynamische Landwirtschaft umgesetzt werden kann und weckt damit sehr hohe Wertschätzung für die Natur und die ökologische Vielfalt.

Der Film stellt mit einer in dieser Form selten gezeigten Thematik einen starken Bezug zum Thema Lebensgrundlagen und ökologische Basis her und geht dabei auf vorbildliche Beispiele und bessere Wege ein. "Viel Gutes erwartet uns" macht auf ein Thema von hoher Relevanz aufmerksam. Was fehlt, ist eine differenzierte Perspektivenschilderung.

Der Film hat eine starke emotionale Wirkung und appelliert an unser Verantwortungsbewusstsein. Mit vielen empirischen Beispielen zeigt der Film den menschlichen Einfluss auf unsere Erde und das Leben insgesamt. Wissen und Fakten werden dabei nur bedingt vermittelt.

"Viel Gutes erwartet uns" ist ein sehr positiver Film, der Sinne und Seele anregt und durchaus inspiriert: Er erschafft einen Zugang zu einer positiven Vision des Zusammenlebens aller Spezies und weckt Empathie und Mitgefühl.

Der Film lässt sich gut verfolgen, ist aber eher weniger spannend. Filmtechnisch überzeugt "Viel Gutes erwartet uns" vor allem mit seinen wunderbaren Aufnahmen, dem grossartigen Schnitt und der schönen Filmmusik.

Weitere Rezensionen

Ein faszinierend echter, ethischer und berührender Film… So wundervoll aufgenommen und in Szene gesetzt, dass er in dir das Verlangen erweckt, in Harmonie mit der Natur zu leben und sie zu beschützen. – Dorte Hygum

Die bis jetzt beste Dokumentation des Jahres! – cph culture DK

Visuell atemberaubend, intellektuell inspirierend, existentiell überwältigend. – Lars Movin

Best Documentary – Full Frame Documentary Film Festival 2015

Technische Daten und Aufführungsrechte...

Regie: Phie Ambo
Drehbuch: Phie Ambo
Produktion: Danish Documentary Production, Maria Flindt Pedersen
Musik: Jóhann Jóhannsson
Akteure: Niels Stokholm
 
Entstehungsjahr: 2014
Dauer: 93 min
Bildformat: 16:9
Sprache (Ton): Englisch, Dänisch
Sprache (Untertitel): Deutsch, Französisch, Englisch, Dänisch
Entstehungsland: Dänemark
Drehorte: Dänemark
Unsere Altersempfehlung: 14
 
Filmrechte: CAT'n'Docs () | mindjazz pictures (Deutschland)

Weiterführendes...

Verfügbarkeit...

DVD kaufen
  • Dieser Film kann oben kostenpflichtig angeschaut werden.

Du kannst ihn ebenso kostenpflichtig anschauen bei:

Google Play Videoload

Tags

Hauptthema: Essen global
Nebenthema: Artenvielfalt Bio Boden Mut Suffizienz
Erwähnungen: bio-dynamisch ökologisch landwirtschaft niels dänemark viehzucht bio
Themenseite(n): Essen global

Bewertung

Inhalte

Unterhaltungswert

Wissenschaftlichkeit + journalistische Leistung

Transfer eines Momentums

Bilder, Musik, Handwerk


Film aufführen DVD kaufen

Filmtipps

Weitere FIlme