Triple Divide

Offizieller Filmbeschrieb

Man sagt, dass "Triple Divide" der einzige Dokumentarfilm seiner Art über das kontrovers diskutierte Thema Fracking ist, der es schafft, alle Seiten zu Wort kommen zu lassen. Der Film enthält exklusive Interviews mit Industrievertretern, Experten und Amerikanern, die unter der Entwicklung der Schiefergasförderung leiden. "Es ist der beste Film über Fracking. Er nutzt Fakten, nicht Erfindungen oder verdrehte Tatsachen." schreibt Robert Donnen aus Pennsylvania. Mark Ruffalo, der für den Oscar nominiert wurde, ist einer der Erzähler im Film und machte beim Projekt der Non-Profit-Organisation Public Herald aus Pennsylvania mit, nachdem er die Dokumentation wenige Wochen vor der Veröffentlichung sehen konnte. Co-Regisseure der 90-minütigen Dokumentation sind die Journalisten Joshua Pribanic und Melissa Troutman.

"Triple Divide" basiert auf Beweisen einer umfassenden Untersuchung, die eine Antwort auf die Frage suchte: "Wie werden die negativen Auswirkungen von Fracking von den Verantwortlichen behandelt?" In den 10 Kapiteln des Filmes werden die Themen Abfall, Schluckbrunnen zweiter Klasse, Trinkwasserverunreinigung, der "Pre-Dril-Test"-Skandal und die "Druckzwiebel" abgehandelt. Es handelt sich dabei um haarsträubenden Journalismus. Knallhart, aber "Triple Divide" ist auch fair. Die Umweltschutzbehörde von Pennsylvania (DEP) wird im Film wegen ihrer schwach durchgesetzten Regelungen hervorgehoben. Aber Scott Perry, "Chef der Sektion für Öl und Gas bei der DEP, sagte zu mir, dass er den Film gesehen habe und dass er gut gemacht sei", sagte Troutman. "Dies attestiert Public Herald journalistische Integrität und die Fähigkeit, beide Seiten des Zuschauerspektrums zu erreichen: Mitglieder der Gemeinden und Staatsoberhäupter"

Der Film enthüllt, wie Wasserverunreinigungen von der Industrie und dem Staat verschleiert werden, indem die Geschichte der Wasserqualität in den Vereinigten Staaten neu geschrieben wird und Wasseruntersuchungen vor den Bohrungen, sogenannte Pre-Drill-Tests, nicht ernst genommen werden. In der Zwischenzeit nutzen Aufsichtsbehörden Compliance als ein Regulierungssmittel, ohne die Gesetze durchzusetzen. Dabei wenden sie sich von der Öffentlichkeit ab, die unter der Entwicklung der Schiefergasförderung leidet.

Hinweise zum Film

Der Film ist sehr angenehm zu schauen und gut aufgebaut. Er gibt vertiefte Einblicke in das geohydraulische Wasser und Flusssystem von Pennsylvania. Er zeigt wie Frackingfirmen in hoch sensitiven Zonen, in Quellgebieten von Flüssen, sehr Sorglos und gegen Umweltschutzgesetze verstossende Bohrungen durchführen und somit weitreichender Wasserverschmutzung verursachen. Der Film zeigt auf in welchem Ausmass das Umwelt Amt die Firmen unterstützt und die Wasserverschmutzung kaum bewiesen werden kann. Er zeigt nichts ganz neues jedoch steht das Wasser im Zentrum, was einen neuen Blickwinkel verschaft. Er gibt immer wieder sehr informative Beiträge über einzelne Problematiken, wie Zementierung oder Druckauswirkungen im Gestein, über Verkaufsstrategien und Falschinformation, aber vor Allem über administrative Repressalien der Firmen und viele Beispiele von Betroffenen.

Weitere Rezensionen

Ich bin sehr dankbar, wenn ein Film "es richtig macht" und tatsächlich so über einen wissenschaftlichen Prozess oder eine Situation berichtet, wie er bzw. sie wirklich stattfindet, anstatt mit einer "Over the Wall"-Präsentation oder etwas künstlich Aufgebauschtem Aufmerksamkeit zu erhaschen. – Ohio Resident, Julie R.

Bester Dokumentarfilm über Fracking überhaupt! – KeepTapWaterSafe.org

Manchmal musste ich pausieren und etwas zurückspulen, weil zu viele Chemikalien auf dem Bildschirm gezeigt wurden oder der dargestellte Prozess zu schnell gezeigt wird - aber Erdgasbohrungen sind nicht leicht zu erklären. Der Film nimmt Sie mit auf eine emotional aufgeladene Reise mit vielen Personen, die alle von Erdgasbohrungen betroffen sind. – The Times

Technische Daten und Aufführungsrechte...

Regie: Joshua Pribanic, Melissa Troutman
Drehbuch: Joshua Pribanic, Melissa Troutman
Produktion: Joshua Pribanic, Melissa Troutman, publicherald.org
Musik: Melissa Troutman
Akteure: Melissa Troutman, Mark Ruffalo
 
Entstehungsjahr: 2013
Dauer: 90 min
Bildformat: 16:9
Sprache (Ton): Englisch
Entstehungsland: Vereinigte Staaten
Drehorte: Vereinigte Staaten
 

Weiterführendes...

Verfügbarkeit...

  • Dieser Film kann oben kostenpflichtig angeschaut werden.

Tags

Hauptthema: Energie
Nebenthema: Fossile Trinkwasser Wasserkreislauf
Erwähnungen: fracking hydraulisch schiefer gas untersuchung EPA DEP umweltschutzbehörde
Themenseite(n): Energie Fracking

Film aufführen

Filmtipps

Weitere FIlme