The Rise of Vertical Farming

Offizieller Filmbeschrieb

Nahrungsmittelwohnungen und vertikale Landwirtschaft als Alternative zu unserem ineffizienten Nahrungsmittelsystem: Um die vertikale Landwirtschaft nachhaltig zu betreiben, müssen wir die Nahrungsmittelproduktion zu einem erheblichen Teil in die städtische Infrastruktur integrieren. Gegenwärtig ist unser Nahrungsmittelsystem ineffizient organisiert: Unsere Lebensmittel reisen viele Kilometer, verbrauchen viel Wasser, werden verschwendet und belasten die Umwelt. Dennoch müssen die 7 Milliarden Einwohner, die oft in Großstädten leben, ernährt werden. Lebensmittelwohnungen und vertikale Landwirtschaft in der städtischen Landwirtschaft sind wichtige Alternativen zu unserem derzeitigen ineffizienten Nahrungsmittelsystem.

Um genügend Nahrung für die geschätzten neun Milliarden Menschen in 20 Jahren zu produzieren, werden Experimente mit vertikaler Landwirtschaft, Dachbegrünung und sogar mit Meeresanbau durchgeführt. Nahrungsmittel werden ineffizient um die Welt geschleppt, um Städte zu ernähren und Menschen zu versorgen, die an Orten leben, an denen keine Nahrungsmittel angebaut werden können. Zwei Drittel des verfügbaren Frischwassers werden heute für die Nahrungsmittelproduktion verwendet. Zwei Drittel aller Wasserverschmutzungen werden durch den Einsatz von Pestiziden verursacht. Um die Anzahl der Meilen, die Entfernung zwischen Produktions- und Verbrauchsort und die Abfallvermeidung zu reduzieren, entstehen weltweit vertikale Farmen.

Das amerikanische Unternehmen Aerofarms ist derzeit die größte vertikale Farm der Welt. In einer ehemaligen Stahlfabrik, die von außen industriell und roh aussieht und in Innenräumen High-Tech ist, produziert das Unternehmen Salat und Gemüse für rund 25.000 Menschen in der Nachbarschaft. Aerofarms betreibt diese Art von vertikalen Farmen an mehreren Standorten weltweit. Immer in der Stadt, bis zu 1,5 Kilometer von einem großen Supermarkt oder Distributionszentrum entfernt.

Aber Aerofarm ist nicht die einzige. In Städten, in denen es schwierig ist, ausreichend frische Lebensmittel zu liefern, schnuppern lokale Unternehmer die Chancen und starten Städtebauinitiativen. Mal kleinräumig als soziales Projekt, mal großräumig und notwendig, wie in Schweden und Singapur. In den Niederlanden ist dieser Bedarf geringer. Westland wird bereits sehr intensiv kultiviert. Auf einem relativ kleinen Stück Land werden Tomaten, Paprika und Gurken für die ganze Welt produziert.

Die Niederlande sind nach den Vereinigten Staaten der zweitgrößte Agrarexporteur der Welt. Überall kommen Landwirte, Gärtner, Forscher und Bürgermeister in unser Land, um sich zu informieren. Die Kombination aus der Forschungsstärke der Universität Wageningen, der Erfahrung der Landwirte und dem technologischen Wissen über die Möglichkeiten der LED-Beleuchtung, die für die vertikale Landwirtschaft unverzichtbar ist, macht unser Land einzigartig. Aber steht unsere Position als Exportland unter Druck, da immer mehr Unternehmen aus der ganzen Welt mit unserem Wissen ihr Gemüse und ihren Salat vertikal und lokal anbauen?

Hinweise zum Film

"Rise of Vertical Farming“ zeigt die vielfältigen Nutzen des vertical farmings und seine Bedeutung für die Welternährung. Im Film fehlen aber kritische Stimmen.

Technische Daten und Aufführungsrechte...

Regie: Geert Rozinga
Produktion: VPRO Backlight
Akteure: Dickson Despommier, Tobias Peggs, Paul Philcott, David Rosenberg, Hans Hassler, Jan-Willem van der Schans, Marc Oshima
 
Entstehungsjahr: 2017
Dauer: 47 min
Sprache (Ton): Englisch
Sprache (Untertitel): Französisch, Englisch, Spanisch
Entstehungsland: Niederlande
Drehorte: Niederlande, Vereinigte Staaten, Vereinigte Arabische Emirate
Unsere Altersempfehlung: 16
 

Verfügbarkeit...

  • Dieser Film kann oben gratis angeschaut werden.

Tags

Hauptthema: Essen global Urbanisierung + intelligente Städte
Nebenthema: Bevölkerung Ernährungssicherheit Quartiere Stadtentwicklung Urban Agriculture Urban Farming Gesundheit
Erwähnungen: nachhaltige Ernährung Stadtentwicklung vertikale Landwirtschaft Stadt Technologie Innovation Landwirtschaft Wasser Nahrung Sicherheit industrielle Landwirtschaft Nachbarschaften Verbraucher Produktion Lebensmittelanbau Gewächshaus Zukunft
Themenseite(n): Positive Filme

Film aufführen

Weitere FIlme