background

The Plastic Cup

The Official Story of the Plastic Pirates

Wir leben im Zeitalter des Plastiks. In einer beispiellosen Menge produziert, ist Plastik überall zu finden. Er fliegt durch die Luft und bildet Inseln im Meer. Auch Süßwasser ist keine Ausnahme: Die Tisza ist einer der am stärksten verschmutzten Flüsse Europas. Die ordnungsgemäße Entsorgung von Haushaltsabfällen steht auf der Prioritätenliste der kriegsgebeutelten Ukraine ganz unten. Die Einheimischen, die keine andere Wahl haben, deponieren ihren Müll in den Auen der Tisza. Nur wenige Kilometer flussabwärts, hinter der Schengener Grenze, liegt das EU-Mitglied Ungarn. Während der jährlichen Überschwemmungen passieren Tausende von Kunststoffflaschen, Glühbirnen, Dosen und Fässern die Grenze.

Die Wasserbehörden tun ihr Bestes, um die Kunststoffflut zu kontrollieren, aber bei extremem Hochwasser ist die Verschmutzung eines ihrer geringsten Probleme. Auf ungarischem Gebiet verlangsamt sich der Fluss. Kunststoffflaschen werden ans Ufer geschwemmt und bilden riesige Ablagerungen in den Auenwäldern. An einigen Stellen kann sich der Plastik mehrere Meter hoch stapeln. Die Behörden sind hilflos. Die Menschen, die am Fluss leben, sind enttäuscht. Niemand scheint in der Lage zu sein, mit einem Umweltproblem dieser Größenordnung umzugehen. Niemand außer den Plastik-Piraten...

Im Jahr 2013 startete eine NGO ein lustiges Bootsrennen namens "Plastic Cup". Ihre Freiwilligen nennen sich Plastikpiraten und ihre Idee ist ganz einfach. Warum nicht Plastikflaschenboote aus dem Müll selbst bauen, dann an Bord gehen und so viel Plastik wie möglich aus dem Fluss sammeln? Innerhalb von 5 Jahren entwickelte sich die Initiative zu einer internationalen Umweltkampagne. Mittlerweile haben Plastikpiraten Tonnen von Müll aus dem Fluss gesammelt und der "Plastic Cup" wurde zur Tradition.

Regie: Attila Dávid Molnár
Drehbuch: Attila Dávid Molnár, Dombovári Csongor, Nick Thorpe
Produktion: Attila Dávid Molnár, Zsolt Marcell Tóth, Gergely Hankó, Filmjungle
Musik: Zsolt Tamás
Akteure: Attila Dávid Molnár, Nick Thorpe, Zsolt Marcell Tóth, István Palkó, Tibor Fekete, Dóra Szilvia, Hankó Gergely, Tamás Zsolt, Varga Livius, Méder Áron, Zsíors László Róbert, Vereczkei Ákos, Szabó Csaba, Kiss Ágnes, Doró Viktória, Kiss Tibi, Vastag Gábor Vasti, Köles István Junior
 
Entstehungsjahr: 2018
Dauer: 52 min
Unsere Altersempfehlung: 12
Sprache (Ton): Englisch, Ungarisch
Sprache (Untertitel): Englisch
Entstehungsland: Ungarn
Drehorte: Ukraine, Ungarn
 
Filmrechte: Windrose ()

Tags

Hauptthema: Potential Mensch Upcycling, Recycling + Abfall
Nebenthema: Artenvielfalt Do It Yourself Naturkatastrophen Plastik Recycling Tourismus Wildnis Wildtiere Zusammenarbeit Aktivismus
Erwähnungen: Umweltverschmutzung Kontamination Abfallwirtschaft Plastic Pirates EU Freiwillige Umweltkampagne Gemeinschaft Ökosystem Lebensraum Boote
Themenseite(n): Upcycling, Recycling + Abfall Positive Filme

Film aufführen

Filmtipps

Weitere Filme