The Islands & The Whales

Offizieller Filmbeschrieb

In ihrem abgelegenen Zuhause im Nordatlantik haben die Färöer-Insulaner schon immer gegessen, was die Natur zu bieten hat, stolz darauf, lokale Gerichte auf den Tisch zu bringen. Das Land bringt wenig Ertrag, so dass sie sich seit jeher auf die Ernte ihrer Meere verlassen haben. Die Jagd auf Wale und Seevögel hielt sie über Generationen am Leben und gab ihnen die Lebensweise, die sie lieben; ein Leben, das sie an ihre Kinder weitergeben würden. Aber heute sind sie einer ernsthaften Bedrohung dieser Tradition ausgesetzt. Es ist nicht die Kontroverse um den Walfang, die die färöische Lebensweise bedroht; die Gefahr kommt von den Walen selbst. Die Färöer gehören zu den ersten, die die Auswirkungen unserer immer stärker verschmutzten Ozeane spüren. Sie haben entdeckt, dass ihre geliebten Wale giftig und von der Außenwelt verseucht sind. Was einst ihr Überleben sicherte, gefährdet heute ihre Kinder, und die Färöer müssen sich zwischen Gesundheit und Tradition entscheiden.

Hinweise zum Film

Eine Ballade aus einer mystischen, unbekannten und doch seltsam vertraut scheinenden Welt. Aber der Film stellt auch wichtige Fragen: Was bedeutet Walfang im 21. Jahrhundert für die Färöerkultur? Sollten die Färöer ihre Tradition über die Gesundheit stellen und weiter Wale jagen? Ist Walfang zur Selbstversorgung gerechtfertigt? Der Film diskutiert und hinterfragt auch den negativen Einfluss der modernen Gesellschaft auf die Natur und das Ökosystem der Färöer. Das gelingt ihm mit beeindruckenden und metaphorischen Bildern.

Weitere Rezensionen

"The Island & The Whales" ist nichts anderes als ein Meisterwerk und ein Meilenstein bei der Sensibilisierung für Umweltfragen sowie ein nuancierter und unvoreingenommener Überblick über die überwältigende Komplexität des Ganzen. All dies geschieht bei gleichzeitiger Vermittlung der natürlichen Schönheit der Färöer, vor allem durch die fantastische Cinematografie, die die meisten Szenen in ein künstlerisches, fast schon gestaltetes Licht rückt. – Guestlist

Mike Day's beeindruckende Dokumentation porträtiert die Pilotwaljäger der Färöer-Inseln. Der Film fühlt sich elegisch an....In den kommenden Jahren wird seine Dokumentation wahrscheinlich als ein Zeugnis der letzten Tage einer Lebensweise angesehen, die nicht aufrechterhalten werden kann. – Independant

Eine charaktervolle, atemberaubend gedrehte Dokumentation, die sich dadurch auszeichnet, dass sie die vielen Facetten eines ganz spezifischen Problems präsentiert. – CultureFly

Es ist ein wunderschöner Film mit herrlichen Bildern. – The Guardian

Mike Day's atemberaubend schöner Film ist eine ethnographische Dokumentation und führt die Zuschauer zu den abgelegenen Färöerinseln, die zwischen Island und Schottland liegen. – The Hollywood Reporter

Es gibt keine Stimme, keine klammernde Agenda oder Ideologie. Die Cinematographie ist bezaubernd, was die tiefe Empathie, die man sowohl für die schreienden Wale als auch für die Menschen, die sie essen, empfinden kann, deutlich verstärkt. "The Islands & The Whales" ist ein zutiefst bezaubernder Film. – The Ecologist

"The Islands & The Whales " ist ein Dokumentarfilm, der die simple schwarz-weiße Ideologie, die wir oft besitzen, wenn es darum geht, wie wir die natürliche Welt sehen, herausfordert. Dennoch könnte dies auch eine Warnung an den Rest von uns sein, dass wir eines Tages immer schwierigere Entscheidungen darüber treffen müssen, wie wir mit unserem Planeten leben und interagieren wollen. – The Wildlife Channel

Emmy Award Nominierung 2018

Winner Best Emerging Filmmaker Hotdocs 2016

Winner Best Director Tacoma IFF 2017

Winner Best Documentary Irvine IFF 2017

Winner Reykjavik IFF Documentary Award 2016

Winner Phoenix IFF Best Documentary 2017

Winner Best Film Philadelphia EFF 2017

Technische Daten und Aufführungsrechte...

Regie: Mike Day
Drehbuch: Mike Day
Produktion: Mike Day, Stefan Frost, Henrik Underbjerg
Musik: Antony Partos, Mike Sheridan
 
Entstehungsjahr: 2016
Dauer: 81 min
Sprache (Ton): Färöisch
Sprache (Untertitel): Englisch
Entstehungsland: Dänemark, Vereinigtes Königreich
Drehorte: Dänemark
Unsere Altersempfehlung: 16
 
Filmrechte: Amstelfilm (Niederlande) | Roco Films ()

Weiterführendes...

Verfügbarkeit...

  • Dieser Film kann oben kostenpflichtig angeschaut werden.

Du kannst ihn ebenso kostenpflichtig anschauen bei:

Tags

Hauptthema: Planet Erde
Nebenthema: Artenvielfalt Ernährungssicherheit Gift Gesundheit
Erwähnungen: Wale Grindwale Seevögel Papageientaucher Färöer Jagd Nahrung Subsistenzwalfang Quecksilber Seehund Huldufólk
Themenseite(n): Planet Erde

Film aufführen

Filmtipps

Weitere FIlme