The Babushkas of Chernobyl

Offizieller Filmbeschrieb

In der radioaktiven toten Zone, die Tschernobyls Reaktor Nr. 4 umgibt, kratzt eine trotzige Frauengemeinschaft eine Existenz auf einem der giftigsten Länder auf der Erde. Sie teilen diese bezaubernde, aber tödliche Landschaft mit einer Auswahl von Interlopern - Wissenschaftlern, Soldaten und sogar "Stalkern" - jungen Nervenkitzlern, die sich schleichen, um post-apokalyptische Videospiel-inspirierte Fantasien zu verfolgen. Warum die Hauptfiguren des Films, Hanna Zavorotyna, Maria Shovkuta und Valentyna Iwanivna, nach der Katastrophe zurückkehren, den Behörden widerstehen und ihre Gesundheit gefährden, ist eine bemerkenswerte Geschichte über den Zuhause, die heilende Kraft, das Schicksal zu formen und das subjektives Risiko.

Hinweise zum Film

Babushkas heisst Grossmütter und der Film zeigt eigentlich das kulturelle Leben der übriggebliebenen und wieder in die kontaminierte Zone wieder eingedrungen Frauen von Chernobyl.

Der Film ist sehr berührend da er die Konsequenzen von einem nuklearen Desaster aus einer ganz anderen Perspektive zeigt.

Weitere Rezensionen

Bester Dokumentarfilm – Santa Fe Independant Film Festival 2015

Publikumspreis – Architektur Film Festival Rotterdam 2015

Eine in Million Preis – Sun Valley Film Festival

Starke, immersive... unglaubliche Tiefe und Zugang. – Indiewire

Technische Daten und Aufführungsrechte...

Regie: Holly Morris, Anne Bogart
Drehbuch: Holly Morris
Produktion: Fork Films, Chicken And Egg Pictures, Hedgebrook, PowderKeg Studios
Musik: Rob Teehan
 
Entstehungsjahr: 2015
Dauer: 70 min
Sprache (Ton): Englisch
Entstehungsland: Vereinigte Staaten
 

Weiterführendes...

Verfügbarkeit...

  • Dieser Film kann oben kostenpflichtig angeschaut werden.

Du kannst ihn ebenso kostenpflichtig anschauen bei:

Tags

Hauptthema: Energie
Nebenthema: Atomenergie Gift
Erwähnungen: nukleare Katastrophe Chernobyl radioaktive Verschmutzung Selbstversorgung Babushkas Heimatliebe Grossmutter Uran

Film aufführen