background

The Age of Consequences

Klima. Veränderung. Konflikt.

"Tödliches Kommando – The Hurt Locker" trifft auf "Eine unbequeme Wahrheit". "The Age of Consequences" untersucht die Auswirkungen des Klimawandels auf die zunehmende Ressourcenknappheit, auf Migration und Konflikte mit Blick auf die nationale Sicherheit der USA und der weltweiten Stabilität.

Eine entschlossene Fallstudien-Analyse und ausgezeichnete Admirale, Generäle und Militär-Veteranen führen uns über die Schlagzeilen hinaus zum Syrienkonflikt, den sozialen Unruhen des Arabischen Frühlings, zum Aufstieg radikaler Gruppierungen wie dem IS und zur europäischen Flüchtlingskrise – und sie zeigen offen, wie die Stressfaktoren des Klimawandels mit sozialen Spannungen interagieren, um Konflikte auszulösen.

Sei es die Langzeit-Verwundbarkeit oder der plötzliche Schock, der Film offenbart, wie Wasser- und Nahrungsmittelknappheit, Dürren, extreme Wettersituationen und der steigende Meeresspiegel als "Beschleuniger der Instabilität" und "Konflikt-Katalysatoren" in brisanten Regionen der Welt wirken.

Die Pentagon-Insider machen klar, dass wenn wir so weiter machen wie bisher, die Auswirkungen des Klimawandels – Flüchtlingswellen, gescheiterte Staaten, Terrorismus – weiter an Stärke und Regelmässigkeit zunehmen werden, mit verheerenden Folgen für den Frieden und die Sicherheit im 21. Jahrhundert.

Die entmutigende EInschätzung des Films ist auf keinen Fall eine Rechtfertigung für Fatalismus – stattdessen ist sie eine Handlungsaufforderung, darüber nachzudenken, wie wir Energie nutzen und produzieren.

Als eine militärische Verteidigungs- und Sicherheitsstrategie ist die Zeit unsere wichtigste Ressource.

Der Film hat ein sehr gutes Intro und zeigt viel Archivmaterial. Leider fehlen positive Handlungsoptionen völlig.

Regie: Jared P. Scott
Drehbuch: Jared P. Scott
Produktion: Kelly Nyks, Jared P. Scott, Sophie Robinson
Musik: Malcolm Francis
Akteure: Michael Breen, Sharon Burke, Stephen Cheney, Francesco Femia, Leon Fuerth, Sherri Goodman, Markus D. King, Munir Muniruzzaman, Christian Parenti, Richard Seager, Timothy Snyder, Gordon Sullivan, David Titley, Madeleine Albright, Solomon Hsiang, Ray Mabus, George Schultz
 
Entstehungsjahr: 2016
Dauer: 80 min
Bildformat: 16:9
Sprache (Ton): Englisch
Entstehungsland: Vereinigte Staaten
Drehorte: Indien, Russland, Vereinigte Staaten, Ägypten, Nigeria, Bangladesch, Jordanien, Syrien, Afghanistan, Mazedonien
 
  • Dieser Film kann oben kostenpflichtig angeschaut werden.

Du kannst ihn ebenso kostenpflichtig anschauen bei:

Weitere Rezensionen

Tags

Hauptthema: Klima
Nebenthema: Ernährungssicherheit Erneuerbare Fossile Klima Migration Naturkatastrophen Politik
Erwähnungen: Syrien Dürre Militär Bürgerkrieg Flüchtlinge Klimaflüchtlinge Ressourcenknappheit Klimawandel Pentagon nationale Sicherheit Krieg Konflikt Opium Wüstenbildung soziale Unruhe Hitzewelle Landraub
Themenseite(n): Klima

Film aufführen

Filmtipps

Weitere Filme