Saving Mes Aynak

A perilous journey to save an ancient Buddhist city in Afghanistan

Offizieller Filmbeschrieb

"Saving Mes Aynak" folgt dem afghanischen Archäologen Qadir Temori, der gegen die Zeit antritt, um eine 5.000 Jahre alte archäologische Stätte in Afghanistan vor der drohenden Zerstörung zu retten. Ein chinesisches Bergbauunternehmen nähert sich der alten Stätte und will Kupfer im Wert von 100 Milliarden Dollar ausgraben, das direkt unter den archäologischen Ruinen liegt. Nur 10% von Mes Aynak wurden jedoch bisher freigelegt, und einige glauben, dass zukünftige Entdeckungen an diesem Ort das Potenzial haben, die Geschichte Afghanistans und die Geschichte des Buddhismus selbst neu zu schreiben. Qadir Temori und seine afghanischen Archäologen stehen vor einem scheinbar unmöglichen Kampf gegen die Chinesen, die Taliban und die lokale Politik, um ihr kulturelles Erbe vor einer möglichen Auslöschung zu bewahren.

Hinweise zum Film

Spannende Dokumentation über den Kampf um die Ausgrabungsstätte Mes Aynak in Afghanistan. Ökologische Aspekte spielen in diesem Film nur am Rande eine Rolle, aber wir finden, dass dieses Thema eine breite öffentliche Aufmerksamkeit verdient hat.

Weitere Rezensionen

Der Film ist ein Aufruf, nicht nur unsere Vergangenheit zu würdigen, sondern auch unsere Gemeinsamkeiten über Ozeane und Grenzen hinweg zu erkennen. – Film Inquiry

Huffman hat einen bemerkenswerten Film über Mut, Heldentum und Hoffnung geschaffen. – World Archaeology

Sehr empfehlenswert, "Saving Mes Aynak" ist ein überzeugendes Porträt des Mutes und eine empörende Anklage gegen die völlig sinnlose Barbarei und verdient ein viel breiteres Publikum. – The Epoch Times

Winner, Silver Plaque, 2016 Chicago International Film Festival Television Awards

Grand Jury Prize, 2016 International Archaeological Film Festival of the Bidasoa

IDFA Honorary Award, 2015 The International Academic Forum Documentary Film Award

Abu Rayhan Biruni Award, 2015 Ahvaz International Science Film Festival

Grand Prize and Audience Favorite Film Award, 2015 Arkhaios Cultural Heritage and Archaeology Film Festival

Best Documentary, 2015 CinemAmbiente Environmental Film Festival

Best Film and Best Public Education Value, 2015 The Archaeology Channel International Film & Video Festival

Technische Daten und Aufführungsrechte...

Regie: Brent E. Huffman
Drehbuch: Brent E. Huffman
Produktion: Brent E. Huffman, Zak Piper, Xiaoli Zhou, German Camera Productions, Brian Gilman, Justine Nagan, Gordon Quinn, Julia Reichert, Stephen Talbot
Akteure: Qadir Temori, Liu Zhenguo, Philippe Marquis, Mark Kenoyer, Sayed Abbas Sadat, Nasir Durrani, Mohmmad Ghiasi, Javed Noorani, Marek Lemiesz
 
Entstehungsjahr: 2014
Dauer: 60 min
Bildformat: 16:9
Sprache (Ton): Englisch
Sprache (Untertitel): Englisch
Entstehungsland: Vereinigte Staaten
Drehorte: Afghanistan
Unsere Altersempfehlung: 14
 
Filmrechte: German Camera Productions () | Kartemquin Films ()

Weiterführendes...

Verfügbarkeit...

Du kannst ihn ebenso kostenpflichtig anschauen bei:

iTunes Amazon Google Play

Tags

Hauptthema: Potential Mensch Ressourcen-Abbau
Nebenthema: Fossile Zusammenarbeit
Erwähnungen: Archeologie Taliban Afghanistan Rohstoffabbau Kupfer Aktivismus Buddhismus
Themenseite(n): Ressourcen-Abbau Potential Mensch

Film aufführen

Filmtipps

Weitere FIlme