Nausicaä aus dem Tal der Winde

Offizieller Filmbeschrieb

Durch einen verheerenden Krieg, den nur wenige Zivilisationen überlebt haben, wird die Erde in ein wüstes Ödland verwandelt auf dem sich ein Pilzwald ausbreitet, dessen Sporen für den Menschen hochgiftig sind. Eine der letzten fruchtbaren Oasen ist das "Tal der Winde“, dessen natürlichen Aufwinde verhindern, dass Sporen des Pilzwaldes dorthin gelangen.

Nausicaä ist die junge Prinzessin des Volkes, das im Tal der Winde lebt und besitzt die seltene Gabe, die Gefühle und Gedanken der Tiere zu verstehen. Während der Rest der Menschheit in Angst vor dem Pilzwald und seinen abstrusen Bewohnern, den Rieseninsekten lebt, sucht Nausicaä den Kontakt mit der fremdartigen Flora und Fauna.

Als jedoch das Tal der Winde von einem anderen Volk angegriffen wird, um das fruchtbare Land abseits des Pilzwaldes zu erobern, ist Nausicaä die letzte Hoffnung ihres Volkes. Im Bestreben Ihr Volk zu befreien und eine friedliche Koexistenz zwischen den Menschen und dem Pilzwald zu erreichen kämpft sie verzweifelt mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mittel und wird so zur Botschafterin einer uralten Prophezeiung.

Hinweise zum Film

Nausicaä zeigt auf japanische äusserst poetische Weise eine empfindsame junge Prinzessin voller Mut und Integrität, mit einer grossen Verbundenheit zu Pflanzen und Tieren, die ihrem Volk ein bewegendes Modell ist. Durch ihr Neugier entdeckt sie, dass der gefürchtete, toxische Wald, den die Menschen abbrennen wollen, das Grundwasser von Giften klärt, welche die Menschen in einer ökologischen Katastrophe freigesetzt haben. Sie entdeckt die Intelligenz der Insekten, welche den Wald schützen und vermag es, zusammen mit einer weisen Seherin und ihrem felsenstarken Onkel den Menschen ihre Entdeckung zu zeigen.

Der Film ist trotzdem actionlastig und eignet sich darum wunderbar für Teenager.

Weitere Rezensionen

Miyazaki’s deutlichster Beitrag zum Umweltschutz. – Deep Focus Review

Technische Daten und Aufführungsrechte...

Regie: Hayao Miyazaki
Drehbuch: Hayao Miyazaki
Produktion: Yasuyoshi Tokuma, Michio Kondou
Musik: Haruomi Hosono
 
Entstehungsjahr: 1984
Dauer: 116 min
Bildformat: 16:9
Sprache (Ton): Japanisch, Deutsch, Englisch
Sprache (Untertitel): Deutsch
Entstehungsland: Japan
Unsere Altersempfehlung: 12
 
Filmrechte: Universum Film (Deutschland)

Weiterführendes...

Tags

Hauptthema: Kinder- und familiengerechte Filme
Nebenthema: Mut Wald Wasserkreislauf
Erwähnungen: anime manga japan umwelt erde insekten pilze hayao miyasaki
Themenseite(n): Kinder- und familiengerechte Filme

Film aufführen

Filmtipps

Weitere FIlme