background

Magie der Moore

Wie kaum ein anderer Lebensraum birgt das Moor unzählige Geschichten: Seine Anziehungskraft und dunklen Mythen lassen uns erschauern, die Pracht seiner Artenvielfalt staunen.

In "Magie der Moore" lenkt der renommierte Naturfilmer Jan Haft ("Das grüne Wunder – Unser Wald") den Blick auf eines unserer wichtigsten und schönsten Biotope. Im Wechsel der Tages- und Jahreszeiten zeigt der Film einen Ort am Übergang zwischen Wasser und Erde, voller spannender Gegensätze.

Neben Wölfen, die durch weiße Wollgrasbüschel ziehen, Kranichen, die im Bruchwald ihre Jungen füttern oder anmutig tanzenden Kreuzottern, erleben wir fleischfressende Sonnentau-Pflanzen und zierliche Moospflanzen, deren Sporen krachend explodieren. Ein filigranes Kunstwerk, das von der Natur in Jahrtausenden geschaffen wurde und das wir erst allmählich beginnen zu erforschen, zu verstehen – und zu bewahren.

Regie: Jan Haft
Drehbuch: Jan Haft
Produktion: Melanie Haft
Musik: Jörg Magnus Pfeil, Siggi Mueller
Akteure: Axel Milberg
 
Entstehungsjahr: 2015
Dauer: 96 min
Unsere Altersempfehlung: 6
Sprache (Ton): Deutsch
Sprache (Untertitel): Deutsch
Entstehungsland: Deutschland
Drehorte: Deutschland, Dänemark, Norwegen, Finnland, Tschechien, Schweden, Slowakei
 
Filmrechte: polyband Medien GmbH (Deutschland)

Du kannst ihn ebenso kostenpflichtig anschauen bei:

Weitere Rezensionen

Tags

Hauptthema: Planet Erde
Nebenthema: Artenvielfalt Wasserkreislauf Wildnis Wildtiere
Erwähnungen: Moor Wildtiere Landschaft Vielfalt Biotop Ökosysteme Tierwelt Pflanzenwelt Mysterien Schönheit Natur
Themenseite(n): Planet Erde

Film aufführen

Filmtipps

Weitere Filme