Fuel

Änder deinen Treibstoff, änder die Welt

Offizieller Filmbeschrieb

Nach elf Jahren Produktionszeit nimmt uns Regisseur Josh Tickell in "Fuel“ mit auf eine temporeiche, tiefgründige, sehr persönliche Reise und zeigt einen Einblick in Amerikas grenzenlose Abhängigkeit vom Öl.

Geschickt kombiniert Tickell einen historischen Abriss der US-amerikanischen Automobil- und Erdölindustrie mit zahlreichen Interviews von politischen Entscheidungsträgern, Bildungswissenschaftlern und Aktivisten wie Woody Harrelson, Sheryl Crow, Neil Young und Willie Nelson.

"Fuel“ blickt mit vielen Lösungsansätzen im Bereich erneuerbare Energien und Biokraftstoffen hoffnungsvoll in die Zukunft. Gewinner des Sundance Film-Festival Publikumspreis.

Hinweise zum Film

Biodiesel ist in Europa ein delikates Thema. Vielleicht blieb aus dem Grund dieser wirklich exzellent umgesetzte, inspirierende Film unter dem Radar. Weil "Fuel" sehr gründlich differenziert, eignet sich der Film gut für anschliessende Diskussionen.

Filmisch gesehen setzt "Fuel" den Standard für Umweltfilme.

Weitere Rezensionen

"Fuel“ ist eine sehr lebendige, grossartig strukturierte Dokumentation…ohne Sensationsmacherei. Ein Film, der versucht, ein breites Publikum zu inspirieren und keine offenen Türen einrennt. Intelligent animierte Einblendungen, unvergessliches Archivmaterial und ein angeregter Soundtrack runden die temporeichen Ereignisse ab. – Los Angeles Times

"Fuel“ beschäftigt sich mit alternativen Energiequellen und Biotreibstoffen in seiner eigenen Art von Vorwärtsdynamik. Die Grundstimmung des Films ist sehr grün. Thickell weiss, wie man den Teil der Bevölkerung anspricht, dem es gleichgültig ist oder der nicht daran interessiert ist, an der Diskussion zur Öl-Abhängigkeit der USA teilzunehmen. Er stellt eine grundlegende Behauptung in den Raum: Das Vertrauen in den Nahen Osten und in OPEC schwächt uns mehr, als Weg hin zu erneuerbaren Energien. "Öl ist das Lebenselixier unserer Gesellschaft“, sagt Thickell bevor er uns vom Gegenteil überzeugt. – Variety

Mitreissend und erheiternd geht Thickells Film weit über gutes Geschichtenerzählen hinaus: Er appelliert stark an unser Bewusstsein und lässt individuelles Handeln plötzlich unerlässlich erscheinen. – Sundance Film Festival

Technische Daten und Aufführungsrechte...

Regie: Josh Tickell
Drehbuch: Johnny O'Hara
Produktion: Big Picture Ranch, Blue Water Entertainment, Green Planet Productions, Greg Reitman, Dale Rosenbloom, Daniel Assael, Darius Fisher, Rebecca Harrell
Musik: Johnny O’hara
Akteure: Richard Branson, Woody Harrelson, Julia Roberts, Larry Hagman, Sheryl Crow, Rober Kennedy Jr., Larry David, Willy Nelson Neil Young
 
Entstehungsjahr: 2010
Dauer: 112 min
Sprache (Ton): Englisch
Entstehungsland: Vereinigte Staaten
Drehorte: Vereinigte Staaten
Unsere Altersempfehlung: 16
 

Weiterführendes...

Tags

Hauptthema: Energie
Nebenthema: Auto Erneuerbare Fossile
Erwähnungen: Öl Benzin Amerika Autoindustrie Erdölindustrie erneuerbare Energie Biokraftstoff
Themenseite(n): Energie

Film aufführen

Filmtipps

Weitere FIlme