background
3.8/6

Der tschechische Traum

Ein Film über einen Hypermarkt, der nicht existiert...

Der grösste Konsumentenschwindel, den die Tschechische Republik je gesehen hat: Zwei vielversprechende osteuropäische Filmstudenten machen sich auf, um die psychologische und manipulative Kraft des Marketings zu dokumentieren, indem sie eine riesige Kampagne für etwas in Gang setzen, das nicht existiert: Den tschechischen Traum, einen Supermarkt für ein besseres Leben!

400 Grossplakate, 200'000 Flyer, einen Werbesong und tausende online-, TV- und Printanzeigen später, wird durch diese freche Aktion sogar im tschechischen Parlament eine Diskussion provoziert, ob dem gerade beworbenen EU-Beitritt zu trauen ist.

"Der tschechische Traum" bringt ein wichtiges Element zum Thema Nachhaltigkeit ins Spiel: Marketing, insbesondere illusionsschaffendes Marketing, welches die ganze Konsumgesellschaft antreibt.

Bevor die beiden Filmstudenten als Abschlussarbeit mit dem Vermarkten eines nichtexistierenden Supermarktes beginnen, forschen sie nach, wie Menschen ihren Aufenthalt in modernen Konsumtempeln beschreiben – und stossen auf religiöse Beschreibungen. Diese verwenden sie gleich für Ihren Werbesong.

Regie: Vit Klusàk, Flip Remunda, Vít Klusák
Drehbuch: Vit Klusàk, Flip Remunda, Vít Klusák
Produktion: Morgan Spurlock, Irena Taskovski, Ivan Hronec, Filip Cermák
Musik: Varhan Orchestrovich Bauer
Akteure: Vit Klusàk, Varhan Orchestrovich Bauer, Vít Klusák, Eva Williams, Jaromír Kalina, Filip Remunda, Archivo Prikryl, Martin Prikryl
 
Entstehungsjahr: 2004
Dauer: 87 min
Bildformat: 16:9
Unsere Altersempfehlung: 12
Sprache (Ton): Tschechisch
Sprache (Untertitel): Englisch
Entstehungsland: Tschechien
Drehorte: Tschechien
 

Links & Dateien

Weitere Rezensionen

Tags

Hauptthema: Konsum + Alternativen
Nebenthema: Marketing
Erwähnungen: Konsum Schwindel Marketing Kampagne Werbung Irreführung Plakate Konsumgesellschaft Selbstversorgung Konsumwahn
Themenseite(n): Konsum + Alternativen

Bewertung

Gesamtbewertung

Inhalte

Unterhaltungswert

Wissenschaftlichkeit + journalistische Leistung

Transfer eines Momentums

Bilder, Musik, Handwerk


Film aufführen

Filmtipps

Weitere FIlme