Das Geheimnis der Bäume

Offizieller Filmbeschrieb

"Das Geheimnis der Bäume" ist ein faszinierender Dokumentarfilm über das Wunderwerk Baum. Er nimmt uns mit auf eine magische Reise zum Ursprung unseres Lebens – nicht umsonst werden die gewaltigen Ur- und Regenwälder die grüne Lunge unseres Planeten genannt. Wir begleiten den Botaniker Francis Hallé und sehen, wie Bäume geboren werden, wie sie leben und wie sie sterben. Derjenige, der glaubt, Bäume seien reglos, wortlos, harmlos – der wird durch diesen beeindruckenden Film überrascht werden.

Der Film entführt den Zuschauer auf eine poetische Reise, auf der er nicht nur in die Geheimnisse der Bäume eingeweiht, sondern auch für deren Gefährdung sensibilisiert wird: Sterben die Bäume – dann stirbt unsere Erde, denn sie sind lebensnotwendig für unser Ökosystem und für uns, den Menschen. Vom ersten Wachsen des Urwaldes bis hin zur Entwicklung der einzigartigen Verbindung zwischen Pflanzen und Tieren entfalten sich nicht weniger als sieben Jahrhunderte vor den Augen des Zuschauers, der Zeuge eines der größten Naturwunder wird. Mit imposanten Kamerafahrten aus der Vogelperspektive bis in mikroskopische Details und faszinierende Zeitrafferaufnahmen präsentiert der Film bildgewaltig und eindrucksvoll den Gesamtorganismus Wald.

Nach "Die Reise der Pinguine" offenbart Oscar®-Preisträger Luc Jacquet mit seinem neuen Film "Das Geheimnis der Bäume" eine weitere faszinierende Welt – den Wald, speziell den prähistorischen Regenwald. Inspiriert wurde er von dem renommierten Botaniker Francis Hallé, der durch den Film führt – zeichnend, beobachtend, staunend. Der Film, der in Peru, Gabun und Frankreich gedreht wurde, dringt tief ins Herz unserer Wälder ein und zeigt in mitreißenden Bildern die wechselseitigen Beziehungen zwischen Tier- und Pflanzenwelt.

In der deutschen Synchronisation leiht der bekannte Schauspieler und bekennende Naturfreund Bruno Ganz ("Der Untergang", "Der Baader Meinhof Komplex") Francis Hallé seine Stimme. "Das Geheimnis der Bäume" ist nicht nur ein eindrucksvolles Plädoyer für den Naturschutz; nach diesem Film werden Sie Bäume mit anderen Augen sehen!

Hinweise zum Film

Dieser Film eignet sich für alle Altersklassen von jung bis alt!

Die beiden Clips "Die Fotosynthese" und "Primär- und Sekundarwald" können als Schulmaterial benutzt werden.

Highlight: "Die Tiere herrschen über den Raum, die Bäume über die Zeit."

Bewertung der Filmjury

Ausgewählt für das Filme für die Erde Festival 2014.

Der Film vermittelt viele Zusammenhänge auf eindrückliche Art und Weise. Er überrascht die Zuschauer mit selten gezeigten Bildern, überzeugt mit einer guten Dokumentationsqualität und ansprechender journalistischer Leistung.

Die Relevanz ist überdurchschnittlich hoch, der Bezug zum Thema Lebensgrundlagen und ökologischer Basis ist stark ausgeprägt.

"Das Geheimnis der Bäume" ist ein unterhaltsamer und intelligenter Film, der seelisch und sensorisch anregt. Er vermittelt Wissen, Fakten und Zusammenhänge klar und durchzogen und besticht mit vielen empirischen Beispielen.

Der Film berührt emotional und strahlt ein recht breites Spektrum an gefühlsmässiger Involvierung aus. Er wirkt zudem inspirierend und stellt einen guten Bezug her zum undefinierten und grösseren Ganzen. Sehr stark ausgeprägt ist die transpersonale Wirkung, sprich Wecken von Achtung und Staunen sowie Wertschätzung für Schöpfung, für individuellen Ausdruck und Vielfalt.

Was die handwerkliche Umsetzung des Film anbelangt, überzeugt „Das Geheimnis der Bäume“ mit einem einsichtig logischen Aufbau, gutem Informationsgehalt, sehr guter Kameraführung und Filmmusik sowie einer ausserordentlich hohen ästhetischen Qualität an Bildern und Szenen. Sehr empfehlenswert!

Weitere Rezensionen

In dieser magischen Dokumentation führen uns Luc Jacquet und der Botaniker Francis Hallé direkt in das Herz des tropischen Regenwalds. Exotik ist garantiert in dieser intelligenten Dokumentation in der der Regisseur (Luc Jacquet) und der Botaniker Francis Hallé ihre Begeisterung mit uns teilen, während sie es uns ermöglichen, einen der entlegendsten Orte der Welt zu entdecken. – 20 Minuten

Ein Film, der uns auf der Reise in die feuchten Regenwälder Gabuns und Perus in den Bann zieht und uns die verblüffende Kette verständlich macht, welche zur Geburt eines Waldes beiträgt. – Le Matin Dimanche

Es handelt sich um einen Dokumentarfilm von verblüffender Schönheit, ein zugleich didaktisches und poetisches Werk – eine wunderbare Idee, die Zeichnungen von Francis Hallé zu animieren, um aufzuzeigen, wie die majestätischen Bäume, diese unbeweglichen Kreaturen, raffinierte Strategien zum Überleben entwickelt haben. – L’hebdo

Dem Cineasten gelingt es, den eigentlich unbeweglichen und stillen Bäumen Bewegung und eine dramatische Intensität zu verleihen. – L’impartial

Eine spektakuläre Lektion in Naturgeschichte. – The Guardian

Technische Daten und Aufführungsrechte...

Regie: Luc Jacquet
Drehbuch: Luc Jacquet
Produktion: Bonne Pioche, France 3 Cinéma, Rhône-Alpes Cinéma, Wild-Touch
Musik: Eric Neveux
Akteure: Bruno Ganz, Francis Hallé
 
Entstehungsjahr: 2013
Dauer: 78 min
Sprache (Ton): Deutsch, Französisch
Sprache (Untertitel): Englisch
Entstehungsland: Frankreich
Drehorte: Peru, Gabun
Unsere Altersempfehlung: 8
 
Filmrechte: Thimfilm (Österreich) | Wild Bunch () | Filmsortiment.de (Deutschland) | Weltkino Filmverleih GmbH (Deutschland)

Weiterführendes...

Verfügbarkeit...

DVD kaufen

Du kannst ihn ebenso kostenpflichtig anschauen bei:

iTunes Videoload

Tags

Hauptthema: Planet Erde
Nebenthema: Artenvielfalt Wald Wildnis Zusammenarbeit
Erwähnungen: urwald dschungel regenwald primärwald sekundärwald fotosynthese
Themenseite(n): Planet Erde Festival-Nominationen

Bewertung

Inhalte

Unterhaltungswert

Wissenschaftlichkeit + journalistische Leistung

Transfer eines Momentums

Bilder, Musik, Handwerk


Film aufführen DVD kaufen

Filmtipps

Weitere FIlme