background

Dark Eden

Fort McMurray liegt im Norden Kanadas und ist die Heimat der Athabasca Oil Sands, dem größten Industrieprojekt der Welt. Ein Ort der ungezügelten Möglichkeiten, an dem Träume erfüllt werden können. Hier verfolgen Menschen aus aller Welt ihr Glück. "Dark Eden" erkundet die Realität hinter dem Traum von einem besseren Leben. Was geht verloren und was wird bei der Suche nach Glück gewonnen? Und unerwartet erweist sich der Film als sehr persönlich.

"Dark Eden" ist ein äusserst gelungener Dokumentarfilm mit kraftvollen apokalyptischen Bildern, nah an den Menschen, die er portraitiert, aber ohne mit dem Finger auf jemanden zu zeigen. Ein Film mit einer klaren und traurigen Botschaft und auch einer sehr ehrlichen und bewegenden Introspektion der Filmemacherin Jasmin Herold. Grossartiges Storytelling.

Regie: Jasmin Herold, Michael David Beamish
Drehbuch: Jasmin Herold, Michael David Beamish
Produktion: Melanie Andernach
Musik: Markus Aust
Akteure: Olga Hoormann, Markus Hoormann, Robbie Picard, Barnabas Maria Akech, Kerry Hammond, Stuart Menningke, Cynthia Tomlinson, Arianna Tomlinson, Bryan Laboucan, Tamara Austin, Nick Fee, Mary Whitford, Rod Debolt
 
Entstehungsjahr: 2018
Dauer: 80 min
Bildformat: 21:9
Unsere Altersempfehlung: 16
Sprache (Ton): Deutsch, Englisch
Sprache (Untertitel): Englisch
Entstehungsland: Deutschland
Drehorte: Deutschland, Kanada
 
Filmrechte: W-Film ()

Weitere Rezensionen

Tags

Hauptthema: Ressourcen-Abbau
Nebenthema: Fossile Gift Naturkatastrophen
Erwähnungen: Öl Ölsand Shell Boom town Fracking Gift Krebs Gas Jobs Beschäftigung Waldbrände Athabasca Alberta Fort McMurray
Themenseite(n): Ressourcen-Abbau

Film aufführen

Filmtipps

Weitere FIlme