background
4.7/6

Bittere Ernte

Bauern weltweit in Not

"Bittere Ernte" rückt eine humanitäre Katastrophe ins Zentrum, welche rund die Hälfte der Weltbevölkerung betrifft, aber kaum in unser Bewusstsein dringt: Die Situation der Bauern, die zwar Nahrungsmittel produzieren, aber meist selber nicht genug haben, um sich zu ernähren oder - wie oft hierzulande - in eine existenzbedrohende Schuldenfalle geraten.

Der Film geht den Ursachen dieses Elends nach und zeigt Zusammenhänge auf, die auf unser Wirtschaftssystem, aber auch auf die Schweiz als Sitz bedeutender agrochemischer Unternehmen und Knotenpunkt des Handels mit Lebensmitteln verweisen.

"Bittere Ernte" ist ein sehr gelungener Dokumentarfilm, der die Agrarkrise geschickt mit der weltweiten Hungerkrise verbindet und die Gründe und Hintergründe benennt und aufdeckt. Der Film konzentriert sich dabei auf die menschliche Ebene und auf die Tragödien, die mit dem Verlust der traditionellen Landwirtschaft verbunden sind. Nachdrückliche Empfehlung der Redaktion.

Mit 4.7 von maximal 6 Sternen hat „Bittere Ernte“ insgesamt einen positiven Eindruck bei unserer Filmjury hinterlassen. Die Dokumentation zeigt in beeindruckender Weise Einflüsse des Menschen auf seine Umwelt und Lebensgrundlage. Sie beleuchtet dabei globale Zusammenhängen und ist zeitlich hoch relevant. Die journalistische Leistung des Films sowie seine professionelle Machart konnten unsere Jury durchwegs überzeugen. Zu bemängeln hatte die Jury, dass der Film es versäumt, Lösungsansätze zu entwerfen und den Zuschauer somit etwas ratlos zurücklässt.

Wer von „Bittere Ernte“ also positive Visionen für die Zukunft erwartet, wird enttäuscht sein. Wer hingegen eine spannende und filmisch exzellente Dokumentation sehen möchte, die mehr auf die Analyse des Problems fokussiert, als auf Lösungen, sollte „Bittere Ernte“ unbedingt eine Chance geben.

Regie: Mathieu Roy
Drehbuch: Mathieu Roy, Benoit Aquin
Produktion: Gabriela Bussmann, Lucie Tremblay, Colette Loumède, Vadim Jendreyko
Akteure: Mamadou Cissokho, Keith Rockwell, Vijay Jawandhia, Palagummi Sainath, Utsa Patnaik, Juan Gonzales-Valero, Jaideep Hardikar, Claude Jaccoud, Paul Ecoffey, Roland Boson, Marcel Mazoyer
 
Entstehungsjahr: 2017
Dauer: 78 min
Bildformat: 16:9
Unsere Altersempfehlung: 16
Sprache (Ton): Französisch, Englisch
Sprache (Untertitel): Deutsch, Französisch, Englisch
Entstehungsland: Frankreich
Drehorte: Schweiz, Kanada, Indien
 
Filmrechte: Vinca Film ()

Weitere Rezensionen

Tags

Hauptthema: Essen global
Nebenthema: Boden Intensive Landwirtschaft
Erwähnungen: Landwirtschaft Krise Markt Armut Boden Nahrung Kapitalismus Kühe Milch Schweiz Saatgut
Themenseite(n): Essen global

Bewertung

Gesamtbewertung

Inhalte

Unterhaltungswert

Wissenschaftlichkeit + journalistische Leistung

Transfer eines Momentums

Bilder, Musik, Handwerk


Film aufführen

Filmtipps

Weitere FIlme