background

At the Fork

Der Filmemacher und Allesfresser John Papola bietet zusammen mit seiner vegetarischen Frau Lisa einen rechtzeitigen und erfrischend unvoreingenommenen Einblick in die Haltung von Nutztieren für unseren Verzehr. Mit einem beispiellosen Zugang zu konventionellen Großbetrieben stellt Papola die schwierigen Fragen hinter jedem Hamburger, jedem Glas Milch und jeder Babyrückenrippe. Was er entdeckt, sind keine herzlosen Industriellen, sondern Amerikas Bauern - wirkliche Menschen, die sich mit ihm und den moralischen Dimensionen der Tierhaltung für die Ernährung auseinandersetzen.

In Amerika gedreht zeigt "At The Fork" deswegen Verhältnisse in der amerikanischen Massentierhaltung, welchen denen in anderen Ländern aber ähnlich sind. „At the Fork“ bringt zudem artgerechte Tierhaltung und vegane Ernährung ganz kurz als Lösungsansätze ins Spiel.

Regie: John Papola
Drehbuch: Lisa Versaci
Produktion: Lisa Versaci, Cristina Colissimo, Emergent Order, Jordana Glick-Franzheim
Musik: Graham Reynolds
Akteure: Temple Grandin, Kim Sturla, Jayson Lusk, James McWilliams, Jude Becker, Terry Branstad, Will Harris, Kevin Fulton, Craig Watts, John Mackey, Adele Douglass, Leah Garces, Richard Udale, Mike McCloskey, Francis Thicke, Wayne Pacelle, Don Gilardi, John Brunnquell, Mark Bittman, Mark Klever
 
Entstehungsjahr: 2016
Dauer: 94 min
Unsere Altersempfehlung: 16
Sprache (Ton): Englisch
Entstehungsland: Vereinigte Staaten
Drehorte: Vereinigte Staaten
 

Du kannst ihn ebenso kostenpflichtig anschauen bei:

Weitere Rezensionen

Tags

Hauptthema: Konsum + Alternativen Essen global
Nebenthema: Ernährungssicherheit Fleisch Veganismus
Erwähnungen: Landwirtschaft Vereinigte Staaten Fleisch Rindfleisch Rind Huhn Molkerei Schwein Ei Huhn Gestation Kiste Bio-Bauernhöfe Veganer Vegetarier Whole Foods Tierreservat Tierrechte

Film aufführen